Das Jahr der Hexen von Alexis Henderson

Durch Zufall habe ich ein gutes Buch für einen Halloween-Readathon gefunden! Wer gerne mehr darüber wissen möchte, kann sich meine kurze und knappe Rezension zu dem Debütroman von Alexis Henderson durchlesen …

Die Autorin Alexis Henderson, aufgewachsen in einer Stadt, die bekannt ist für ihre Geistererscheinungen, konnte mich mit ihrem Debütroman DAS JAHR DER HEXEN von sich überzeugen.
Angesiedelt ist ihre Geschichte in einer puritanischen, mittelalterlichen Gesellschaft – der Stadt Bethel, wo die junge Immanuelle bei ihrem Großvater, seinen zwei Frauen und Halbgeschwistern aufwächst.
Wie alle Frauen in der Stadt lebt sie im Glauben des Propheten und meidet die Dunklen Wälder, der Heimatort der vier Hexen. Bis eine Stimme sie verlockt hereinzutreten und die Hexen geben ihr ein Geschenk: das Tagebuch ihrer Mutter. Die Frau, die gesündigt hatte …

Es beginnt eine schaurige Hexengeschichte, in der es neben der Entwicklung von Immanuelle, auch um die patriarchalische Gesellschaft, Rassismus und Religion geht. Dabei steht die Frau im Mittelpunkt bei Alexis Henderson und sie mixt hier eine Dystopie mit Hexerei und Emanzipation.
Man könnte an der Stelle auch sagen, dass wir hier “Der Report der Magd” von Atwood und “Salem” in einem haben. So könnt ihr es euch vorstellen!

Sprachlich fand ich das Buch wunderbar zu lesen, ich flog durch die Seiten, brauchte nicht viel Anlauf und mochte die mysteriöse, düstere Atmosphäre in dem Roman. Trotz über 500 Seiten war ich in wenigen Tagen mit der Geschichte fertig und alles in einem, war es gelungen.
Einen Nachteil kann ich aber nennen… es ist ein Einzelband, der meiner Meinung nach auch Potenzial hatte für mehr Teile. So, wie es jetzt ist, erfahren wir wenig über Bethel selbst, den Nachbarstädten, den Menschen und den ganz genauen Hintergründen. Die Autorin hat es so gut, wie sie konnte geschrieben, indem sie mehrere Personen mit alten Tagebucheinträgen und Briefe zu Worte hat kommen lassen, aber mir hätten mehr Informationen nicht geschadet.

Trotzdem kann ich den Debütroman von Alexis Henderson jedem Fan von Hexengeschichten ans Herz legen! Es wird euch unterhalten!

Das Buch bewerte ich mit:

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.