Rezension | Love. Her. Wild. von Atticus

Rezension | Love. Her. Wild. von Atticus Lesezeit: 3 Minuten

Wer hätte das gedacht!? Ich rezensiere einen Poesieband auf meinem Blog und ja, das ist gar nicht so einfach, wenn man es zum ersten Mal macht. Aber ich hoffe, dass ich es eingermaßen gemeistert habe und euch den Künstler mit seinem Werk näher bringen konnte!

Mit seiner Ehrlichkeit, seinem Blick für das Wesentliche und tiefer Romantik hat sich Atticus auf seinem Instagram-Account @atticuspoetry in die Herzen hunderttausender von Menschen geschrieben, er gilt als einer der bekanntesten Instagram-Poeten.

In eindringlichen Worten hält er sowohl die kleinen als auch die allergrößten Augenblicke des Lebens fest: den ersten flüchtigen Blick einer neuen Liebe in Paris, Nacktbaden in einer lauen Sommernacht, während einer nächtlichen Autofahrt laut einen Song im Radio mitsingen, ein Glas alten Whiskey trinken und dabei zusehen, wie die Sonne in der Wüste untergeht. (Quelle: Verlag)

Kommen wir erstmal zum Künstler: Er ist bekannt durch seine Instagram-Poesie, was so viel heißt, dass er Texte auf Instagram passend mit Bildern inszeniert und veröffentlicht. Man weiß nicht viel über den Kanadier, schließlich versteckt er sich hinter einer Maske und gibt kaum was über sich preis.

Verlieb dich nicht in mich,

ich werde dein Herz brechen,

lang bevor du begreifst,

dass du dazu bestimmt warst,

mein zu brechen.

aus Love. Her. Wild. von Atticus, Seite 62

Der Band ist in drei Teile eingeteilt, “Love”, “Her” und “Wild”.
Im ersten Abschnitt beschäftigt er sich stark mit der Liebe, im zweiten Teil mit Personen, die er liebt, verlässt, verloren hat etc. und im letzten Abschnitt, der am schwierigsten zu beschreiben hat, sind es meiner Meinung nach überwiegend Texte über seine Erfahrungen und Erlebnisse.

Außerdem ist es kein Poesiealbum im klassischen Sinne, wie ihr alle es vielleicht noch aus der Schule kennt. Zu aller erst, sind es nicht nur Gedichte, sondern auch Notizen in wenigen Sätzen und Worten, die aber tief sitzen können. Die Aufmachung ist ein weicher Hardcovereinband mit Lesebändchen und zahlreichen minimalistischen schwarz-weiß Fotograifen. Die Gedichte und Texte werden auf weißen Papier präsentiert oder auf den Fotografien, auch ändert sich hin und wieder die Schrift und der ganze Band lädt zum verweilen ein.

Manche Gedichte und Texte zählen nur wenige Sätze, gar Wörter und die eingängige, aber auch einfache Sprache macht diese moderne Art der Poesie sehr zugänglich. Für mich, die ewig keine Gedichte mehr gelesen hat, ist die Kurzpoetik genau richtig. Schöne, gedankenvolle, schwere und leichte Poesie zum nachdenken und träumen.
Ich habe dann jeden Tag ein paar Seiten gelesen, es war wie eine Ruheoase am Abend vor dem schlafen gehen und ich mag seine Art. Es hat alles einen gewissen Charme und der Künstler schreibt romantisch und ehrlich.

Geh los und erobere

alles, was geht,

denn die Welt ist klein

und du bist ein Riese

und jeder Schritt,

den du machst,

wird den Boden zum Erzittern bringen,

wenn er sich

für dich

erhebt.

aus Love. Her. Wild. von Atticus, Seite 174

Als Abschlussworte kann ich sagen, mir haben die kleinen und einfachen Texte von Atticus gefallen, weil sie so eingängig sind und zwischen melancholisch, schön, romantisch und inspirierend sich hin und her bewegen.
Die ganze Aufmachung von dem Buch hat mir so den Rest gegeben, sodass es lange auf dem Nachttisch lag und zu einer Abendroutine geworden ist: “Noch ein kleines Gedicht, dann werde ich schlafen gehen..”.
Für Fans von jeglichen Gedichten, oder die, die es noch werden wollen, lohnt sich ein Blick rein!

Das Buch bewerte ich mit:

Titel: Love. Her. Wild. | Autor: Atticus | Übersetzer: Kilian Unger alias Liann | Seiten: 240 | ISBN: 978-3423790420 | Verlag: bold Verlag | Erscheinungsdatum: 28. Februar 2019 | Link zum Verlag hier!

3

3 Kommentare

  1. 31. März 2019 / 16:14

    Liebe Ani,
    ich bin erst auf der LBM auf Atticus aufmerksam geworden, hatte vorher nie etwas von ihm gehört, gelesen, gesehen.
    Aber beim Stöbern war mir schnell klar, dass seine Texte etwas ganz besonderes sind. Habe mir nun zwei seiner Bücher bestellt, aber im Original auf Englisch, in der Hoffnung, dass ich sie verstehe haha. Auf Instagram klappte das bisher immer ganz gut,

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. 3. April 2019 / 11:45

    Hey 🙂
    Also ich fand deine Rezension sehr schön! Ich hab das Buch nun des öfteren gesehen und Atticus kurz auf der Buchmesse am Stand gesehen. Im nachhinein hätte ich vielleicht zum Stand gehen sollen 😀 Ich bin eigentlich nicht so der Poesie-Mensch, aber irgendwie macht mich das Buch nun doch neugierig… daher kam mir deine Rezension sehr gelegen 🙂

    Liebe Grüße,
    Sinah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.