Rezension | Zerbrechliche Dinge von Neil Gaiman

Rezension | Zerbrechliche Dinge von Neil Gaiman Lesezeit: 3 Minuten

Schon lange habe ich keine Sammlung an Texten von einem Autor gelesen, aber als ich das Buch sah, musste ich es haben. Es ist Neil Gaiman!? Das sagt schon so ziemlich alles aus, aber schauen wir mal genauer auf das Buch und was euch erwartet.

Der Autor Neil Gaiman ist vielen wahrscheinlich durch DER STERNENWANDERER bekannt, der verfilmt wurde oder durch seine AMERICAN GODS – Reihe, die auch verfilmt wurde…oder wegen GOOD OMENS, das…wer hätte es gedacht, auch verfilmt wurde!
Er hat ein Händchen dafür packende, etwas skurrile und spannende Geschichten aufs Blatt Papier zu bringen und arbeitet nicht nur an Romanen, er hat Kurzgeschichten, Comics, Kinderliteratur und Drehbücher geschrieben. Seit Jahrzehnten ist er im Geschäft und die Liste ist lang.

Bei diesem Buch hier handelt es sich um eine Sammlung von Texten, die sehr unterschiedlich sind. Da sind nicht nur Kurzgeschichten drinnen, sondern auch Gedichte und Prosa.

Insgesamt sind es rund 31 literarische Texte, verteilt auf knapp über 400 Seiten und die Neuauflage des 2010 gleichnamigen Buches, dass damals aber als Hardcover erschien. Diese Ausgabe kommt als Taschenbuch mit Klappen.

Die Geschichten im Ganzen nun zu bewerten, ist an der Stelle nicht ganz leicht. Er hat nämlich nicht nur Texte ausgewählt, die einfach gut von ihm sind, sondern oftmals Texte mit einer Geschichte dahinter.
Daher gibt es zu Beginn des Buches ein Vorwort und kleine Einleitungen zu den kommenden Texten. Es ist sehr ratsam das immer im Zusammenhang zu lesen, dafür musste ich jedes Mals brav an den Anfang zurück blätter. Doch so ergibt seine Auswahl mehr Sinn und es ensteht ein gewisser Mehrwert für die einzelnen Geschichten, bzw. Gedichten etc.
Denn nicht jeder Text ist gleich gut, es sind nämlich auch alte Storys von ihm drinnen, vom Anfang seiner Karriere und Storys, die zu bestimmten Anlässen oder wegen bestimmten Anlässen geschrieben wurden. Er hatte sie alle mit einem gewissen Grund ausgewählt und nicht weil er seine besten Arbeiten präsentieren wollte.

So ist eine sehr vielfältige Anthologie entstanden, die von Schauerromanstil, bis hin zu skurril, erschreckend oder recht bedeutungslos reicht.
Jede neue Geschichte ist anders und zeigt nur, wie vielfältig der Autor sein kann und wie viel Fantasie in ihm steckt.
Für mich, die sich für verschiedene Genres interessiert, war das eine wirklich tolle Anthologie zu der ich gerne Abends gegriffen hatte.
Und auch wenn es immer anders war und nicht jede mich überzeugen konnte, so spürt man immer seinen Stil und das gewisse Etwas, das die Neil Gaiman-Storys ausmacht.

Wer ein Fan vom Autor ist, der sollte auf jeden Fall zu dem Buch greifen und wer sich gerne ein Bild von dem Autor machen möchte oder Fan von allerlei Kurzgeschichten ist, der sollte ebenfalls nach ZERBRECHLICHE DINGE greifen. Es wird mysteriös, schaurig, aufregend und zeitweise langweilig, aber auf jeden Fall bleibt es immer lohnenswert.

Das Buch bewerte ich mit:

Titel: Zerbrechliche Dinge | Autor: Neil Gaiman | Seiten: 416 Seiten | Erscheinungsdatum: 29. März 2019 | ISBN: 978-3847906551

0

1 Kommentar

  1. 4. Oktober 2019 / 16:12

    Hallöchen!
    Zerbrechliche DInge ist ein ganz wunderbares Buch! Ich habe Gaimans Kurzgeschichtensammlungen nun schon so oft wieder gelesen, dass ich gar nicht mehr so recht auseinanderhalten kann, welche Lieblingsgeschichte in welchem Band erschienen ist. Schön, dass sie dich auch in ihrer Gänze erreichen konnten, auch wenn natürlich nicht jede ein Meisterwerk ist.

    Liebe Grüße!
    Gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.