Kurze Rezension | Gotham Academy, Band 1 von Loonan, Flechter, Kerschl, Chen

Kurze Rezension | Gotham Academy, Band 1 von Loonan, Flechter, Kerschl, Chen
 

 

Start der außergewöhnlichen neuen Serie, die auf erfrischende Art und Weise mit dem Batman-Mythos und der Historie Gothams spielt! An der von Bruce Wayne finanzierten Privatschule Gotham Academy warten nicht nur romantische Verstrickungen, sondern auch gefährliche Geheimnisse! Sogar der eine oder andere Superschurke schleicht auf dem Schulgelände herum, und das ruft den Dunklen Ritter auf den Plan …

 

Wir befinden uns in Gotham an der bekannten Privatschule Gotham Academy. Den Leser erwarten nicht nur zwei hinreißende, abenteuerlustige, junge Protagonistinnen, sondern auch eine gute Portion Mystery und Drama.

Dieser Ort hat Geschichte…dunkle Geschichte… Diese alten Mauern wurden aus noch älteren Steinen erbaut. Jeder Stein hat eine Story, aber nicht jede Story hat ein Happy End.

Olive Silverlock wird die “Nanny” von Maps Mizoguchi und das heißt, sie ist für den Neuling an der Schule zuständig. Doch was Olive nicht erwartet hat, ist der Abenteuerdrang von Maps, die vorhat jedes Geheimnis den steinernen Mauern zu entlocken. Wobei Olive noch mit so manchen eigenen Problemen zu kämpfen hat und eigentlich keine Zeit dafür hat jede Nacht neue Geheimgänge auszuprobieren, bzw. auf Maps aufzupassen!

Die beiden Charaktere, sind so gegensätzlich und wunderbar. Olive mit ihrer üblen, deprimierten Laune und Maps (Mari), die nicht stillhalten kann und deren Gedanken schon beim nächsten Abenteuer sind. Sie ist recht aufgedreht und redet gerne über ihr Game und ist direkt. Mit der Kombination kann nur einiges schiefgehen und sie schlittern von einem Abenteuer ins Nächste. Auf dem Weg dahin gewinnen sie mehr Freunde, bzw. Verbündete, wodurch ein interessantes Team entsteht!
Dabei fällt auf, dass mit Olive etwas nicht stimmt und was ist in den Sommerferien passiert? Und warum ist sie so schlecht auf Batman zu sprechen?! Um sie herum ranken sich ebenfalls einige Fragezeichen und mit jeder Seite steigt die Spannung.

Es passieren einige Dinge im Laufe der sechs Kapitel und zu meiner Freude, wurden sie so ziemlich, gut aufgeklärt. Natürlich blieben am Ende Fragen offen, aber die Andeutung zum Schluss verspricht, dass sich alles bald auflösen wird und alles noch spannender wird, durch das Auftauchen einer gewissen Person auf der letzten Seite.

Außerdem sind die Zeichnungen einfach toll! Sie wirken modern, düstere Farben, passend zur Mystery und die Charaktere haben alle einen großen Wiedererkennungswert. Auch sind die Zeichnungen alle von ein und derselben Hand (Kerschl und Chen), d.h es gibt kein Kapitel wo ein anderer Zeichenstil auftaucht.

Viele Verstrickungen und Geheimnisse lauern in den Wänden der Schule – Spannung pur! Und auch Olive verbirgt was…Den Comic kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen, er ist viel aufregender, als man zunächst denkt und dass die Protagonistin Jugendliche sind war in meinen Augen ein Pluspunkt. Es ist dadurch anders und hat seinen ganz eigenen Charme: Gotham, Internat und merkwürdige Dinge, die bei Nacht geschehen….!

 Den Comic bewerte ich mit:
 
Amazon Link zum Comic *hier*

 

1
Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.