Rezension | Black Torch 1 von Takaki Tsuyoshi

Rezension | Black Torch 1 von Takaki Tsuyoshi Lesezeit: 3 Minuten

Das Leben ist nicht einfach, wenn man in einer Welt mit Mononoken lebt, Ninja-Blut in seinen Adern hat und von Pech, als auch Gefahren magisch angezogen wird…das kann zu einem frühen Tod führen!

Jiro hat einen übelst heftigen Kater. Der lässt sich von ihm durchfüttern und aufpäppeln, und führt sich dabei auf wie eine Diva. Aber Jiro hat sich nicht den Arsch aufgerissen, nur damit sich das undankbare Katzenvieh jetzt vom nächsten Monster in Stücke reißen lässt. Konnte ja keiner ahnen, dass Kater Rago ein Geisterwesen mit übernatürlichen Fähigkeiten ist, das zu allem Überfluss auch noch Dämonen anzieht wie Scheiße die Fliegen. Bald sind Himmel und Hölle hinter ihnen her und dann überträgt dieser verdammte Kater auch noch seine Kräfte auf ihn!
What the cat?!
(Quelle: Verlag)

Als ich das erste Mal von dem Manga hörte, wurde er mit Blue Excorcist verglichen von Kazue Kato und ab da wusste ich schon, dass ich ihn lesen muss. Doch mit Vergleichen ist es immer schwer, oft hat man dann gleich eine Erwartungshaltung an den Inhalt und auch hier war das der Fall!

Zu aller erst, ich kann den Vergleich gut verstehen. Der Protagonist Jiro ist schon ein Rebell, aber auch ein Typ mit den richtigen moralischen Vorstellungen und dass, das nicht immer gut gehen kann, ist uns klar! So gerät er schnell in unausweichliche gefährliche Situationen, dabei fliegen einige coole Sprüche, einige Fäuste und eine mächtig actionreiche, als auch unterhaltsame Grundlage ist geboren!

Doch ich finde, dass er inhaltlich sich von Blue Exorcist darin abhebt, dass er viel rauer ist. Der Held kommt deutlicher älter rüber, die Texte fallen ebenfalls stärker aus und in einem Punkt sind sie sich ähnlich: düster, aber amüsant und fesselnd.

Die Story kommt sehr schnell voran und der erste Band ist mit seinen knapp über 200 Seiten auch einer der etwas dickeren Mangas, sehr zu meiner Freude. Nicht nur, dass wir schnell vorankommen, wir sind auch schnell in der Geschichte drinnen und kleine Rückblenden erklären das Wichtigste an den Charakteren.
Alles in einem fand ich, dass der erste Band sehr gut abgerundet ist, weil ich am Ende das Gefühl hatte “Ich will unbedingt weiter lesen”, aber auch zufrieden war mit den Charakteren, der Story und dem leichten Cliffhanger.

Auch der Zeichenstil hat mich positiv überrascht, denn einerseits ist er klar und typisch für den Shonen-Stil heutzutage, andererseits gibt es viele Szenen, die skizzenhaft rüber kommen. Schwer vorzustellen, aber so gesagt: ein Teil der Zeichnung ist sehr klar mit direkten Strichen, ein anderer Teil wirkt wie eine ausgearbeitete Skizze, besonders bei Ichikas Kleidung ist mir das aufgefallen. Tolle Kombination: der Zeichenstil wirkt auf mich dynamisch und er arbeitet die Personen auch super aus! Die Hintergründe sind hier Hintergründe, mehr nicht. (Haha.)

Zum Schluss kann ich sagen, der Manga ist ab der ersten Seite ein heftiger Spaß mit einigen Kämpfen, einer überschaubaren Zahl an Charakteren, Mysterien und wird von mir auf jeden Fall weiter gelesen! Mir haben nicht nur gleich die Personen gefallen, sondern auch die Story verspricht Unterhaltung und Action. Dämonen, Ninjas, Geheimorganisationen und noch viel mehr wartet auf euch in BLACK TORCH.

Den Manga bewerte ich mit:

Titel: Black Torch | Reihe: Band 1 von 4 | Mangaka: Takaki Tsuyoshi | Originaltitel: Black Torch | Seiten: 204 | Verlag: Kazé | ISBN: 978-2889219100 | Link zum Verlag hier!

0

2 Kommentare

  1. 3. Mai 2019 / 0:55

    Hi Ani,
    Black Torch war für mich eine postive Überraschung. Mich erinnern die zeichnungen immer noch an Bleach. Der Humor gefällt mir sehr gut ud auch Jiro mag ich. Seine Art etwas anzuecken gefällt mir, genau so wie seine Art mit Dingen umzugehen.
    Bin wirklich gespannt auf den nächtsten Teil

    Liebe Grüße
    Lilly

    • 21. Mai 2019 / 21:23

      Hey Lilly,

      ja, den Vergleich mit Bleach kann ich gut verstehen! Die Dynamik, Kämpfe und Charaktere haben schon was ähnliches an sich. Freue mich auch schon auf die nächsten Teile mit Jiro, er ist ein super Charakter! 😀

      Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.