Kurze Rezension | Freaks’ Squeele – Ein seltsames Uni-Leben – Band 1 von Maudoux

Kurze Rezension | Freaks’ Squeele – Ein seltsames Uni-Leben – Band 1 von Maudoux Lesezeit: 3 Minuten

Wer steht alles auf Superhelden, Monster und mysteriöse Gestalten? Das Uni-Leben von unseren zukünftigen Helden ist ganz anders, als man sich vorstellen kann und die Prüfungen locken so einige Gefahren mit sich! 
Bei Freaks’s Squeele handelt es sich um eine meiner liebsten Comicserien, die ich seit dem Erscheinen vom ersten Band verfolge und die immer besser wird.

Im Comic “Ein seltsames Uni-Leben” geht es um Chance, Xiong Mao und Schatten. Die drei starten ihr Studium an der F.A.H.S, die Fakultät für Akademisch Helden.
Ja, sie lassen sich hier zu Helden ausbilden! Abgesehen davon hat Xiong Mao es nicht einfach als einziger Mensch an der Universität mit einem Sukkubus und einem Werwolf als Freunde. Als die Außenseiter an ihrer Uni ergänzen sie sich super im Team und witzig sind sie auch noch.
Doch wieso kann Schatten sich als Werwolf nicht mehr zurück verwandeln und wie hat es Xiong Mao als Mensch geschafft aufgenommen zu werden?

Wer liest nicht gerne über die “Außenseiter” und seid ihr auch Fans von Schul-Storys?
An der Fakultät für akademische Helden-Studien, sollen die nächsten Helden ausgebildet werden, insofern sie die Prüfungen bestehen und es gibt reichlich Zweifel dran, dass es alles glatt laufen wird.

Wir sind ganz am Anfang, die drei Hauptcharaktere haben sich, zusammen mit vielen anderen, frisch eingeschrieben und müssen die nächsten drei Jahre Prüfungen ablegen, die mitunter gefährlich sind, um ihr Diplom zu erhalten.
Neben Fächern, die wir uns gut vorstellen können, gibt es aber auch Fächer wie, “Markenimage” oder “Marketing”. Und das ganze Heldentum, wie es sein sollte, wird von allen Seiten betrachtet.

Maudoux bietet hier eine Vielzahl von unterscheidlichen Charakteren, von Hexen, Skeletten, Werwölfen, Sukkubus, bis hin zu Wesen mit einem Kürbis als Kopf (!?). Die Schülerschaft ist stark gemischt. Da fällt Xiong Mao als Mensch ziemlich auf, da sie als normale Person, keine sonderlichen Kräfte hat, aber dafür ein paar interessante Familienverstrickungen.


https://www.splitter-verlag.de/freaks-squeele-hauptserie-book-bd-1.html

Doch was noch viel besser ist, als die ganzen bunten Charaktere und ihre Story, ist die Story selbst! Sie macht ab der ersten Seiten unheimlich viel Spaß und man liest sich auch schnell rein.
An rasanten Situationen, komischen und gefährlichen Prüfungen bis hin zu witzigen Momenten, lustigen Sprüchen und mysteriösen Gesprächen. Es mangelt an nichts!
Besonders unterhaltsam war eine Prüfung gewesen, wo sie sich in einem Erholungsbad die Kleider klauen musste, bei laufenden Kameras, was zu actionreichen und peinlichen, wie auch lustigen Szenen führte.

Auch bietet der Comic mit seinen 144 Seiten ein längeres und üppiges Lesevergnügen, dass sich breit empfehlen lässt.
Eine Schule für Helden, wobei viele der Schüler eher in die Kategorie “Schurke” passen würden und ein abgerundeter Mix aus Action, Mystery und Humor – Freaks’ Squeele ist eine klare Empfehlung von mir für alle Comicfans, aber auch Mangafans!
Wie komme ich jetzt auf Mangafans? Ganz klar, da Maudoux hier ein paar Dinge einbringt aus der japanischen Popkultur, ich sag nur: “Magical Girl!”.

Und am Ende des ersten Bandes gibt es noch interessante Hintergrundinfos!

Den Comic bewerte ich mit:

Titel: Ein seltsames Uni-Leben | Reihe: Freaks’ Squeele | Autor/Zeichner: Florent Maudoux | Reihenangabe: 1 von 7 | Seiten: 144 Seiten| Einband: Hardcover | Erscheinungsdatum: 1. Januar 2016 | ISBN: 978-3-95839-089-8 | Link zum Verlag hier!

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.