Gedankenaustausch #6 | Bücher, die ich bis heute nicht beendet habe…

Willkommen zu einem Beitrag aus der Reihe Gedankenaustausch, wo ich ein x-beliebges buchiges Thema berede. Es gab leider schon lange keinen Beitrag dieser Art bei mir, weil ich einfach nicht die Muse dazu fand. Aber letztens, als ich mal wieder vor meinem Regal stand, ein paar neue Bücher eingeordnet hatte, da sah ich ein Buch wo ich nur dachte: “Warum habe ich dich nie beendet?”.


Es gibt Bücher, die stehen bereits seit Jahren in meinem Regal und warten. Ungelesen, verstaubt und vergilbt. Jedes habe ich aus einer bestimmten Laune heraus gekauft und manchmal sogar den Nachfolgeband! 
Manche von ihnen habe ich angefangen, aber abgebrochen und andere erst gar nicht aus dem Regal genommen. 
In diesem Beitrag erzähle ich euch von 3 Büchern, die ich vor gefühlt zig Jahren angelesen hatte und seitdem stauben sie vor sich hin.

Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness

Es handelt sich hierbei um den ersten Band einer Trilogie und “Oh, welch ein Wunder!” – ich besitze alle drei Bände. 
Zu dem Zeitpunkt als ich das Buch anfing, ich erinnere mich noch gut daran, war ich in einer Phase, wo ich viele Jugendbücher las. Dadurch gewöhnte ich mich schnell an eine leichte Sprache und schnelle Handlung. Mädchen trifft Junge, Mysterium beginnt und sie verlieben sich! So in etwa sahen die Bücher aus, die ich gerade las.
Ich fing mit dem ersten Band der Trilogie an, die bis dato nicht viele kannten und war nach den ersten 20 Seiten überfordert (das Lesezeichen liegt noch immer an der Stelle) und verärgert. In erster Linie lag es nicht an dem Inhalt, sondern an der Aufmachung: kleines, dickes Taschenbuch mit dünnen Seiten. 
In dem Sommer wollte ich mein Buchrekord brechen und wollte was praktisches in der Hand halten. Ein Hardcover, ein Buch mit Seiten, die mich nicht an die Bibel erinnern. 
Beim Lesen merkte ich keinen Fortschritt und schnell lesen ging auch nicht, weil die Sprache anspruchsvoller war, die Buchstaben kleiner und so landete es wieder im Regal. 

Aber eigentlich hatte mir die Geschichte schon gefallen und ich fand die Trilogie auf zahlreichen Listen mit dem Titel “Unterschätze Bücher” – ein Indiz dafür, dass sich hier ein Schatz verbirgt. Letztens habe ich sogar mitbekommen, dass es verfilmt wird und ich stehe nun wieder vor der Fragen, soll ich es anfangen zu lesen? Oder davor den Film ansehen? 

 

                                  

 

Days of Blood and Starlight (Zwischen den Welten) von Laini Taylor

Damals besaß ich noch keinen Blog, aber ich folge vielen Bloggern und Youtubern und diese Buchreihe tauchte so oft auf, dass ich furchtbar neugierig war. Es war das erste Buch/die erste Buchreihe, die ich wegen anderen Bloggern gekauft hatte und von der ganzen Schwärmerei war ich richtig aufgeregt. Also las ich den ersten Teil in einem Rutsch und besorgte mir am nächsten Tag den zweite Band, aber dann war irgendwie die Luft raus. Der Zauber war weg, die Charaktere drehten sich im Kreis und ich versuchte es nach einem Jahr als Hörbuch, aber die Synchronisierung traf nicht meinen Geschmack. 
Jetzt stehen die ersten zwei Bände der Trilogie in meinen Regal und ich kann mich nur schwer trennen, weil ich hoffe, dass der Zauber irgendwie zurück kommt und ich so richtig Lust auf Karou und Co. kriege!

Die Glasbücher (Miss Temple & ihre Gefährten) von Gordon Dahlquist

Ich bezweifle sehr stark, dass irgendjemand diese Bücher kennt.
Bis heute habe ich auf keinem Blog jemals ein Cover gesehen von seiner Reihe oder eine Rezension, geschweige davon den Namen des Autoren. Es müssen jetzt schon 10 Jahre her sein, dass ich mir den ersten Band zugelegte und ich weiß gar nicht mehr so recht, warum ich danach griff. Bestimmt ein Coverkauf! Bis heute mag ich das Cover und als ich das erste Mal mit dem Buch anfing kam ich nicht über 50 Seiten, weil ein anderes Buch mich mehr mitgerissen hatte und paar Jahre später fing ich es wieder an zu lesen. Zuerst war ich echt erstaunt, weil mir so viele Details wieder in Erinnerung kamen und bei ungefähr 100 Seiten selbes Spiel wie letztes Mal. 

Das Verrückte ist, ich kann euch immer noch sagen was in den ersten hundert Seiten geschieht. Das hat sich in mein Kopf eingebrannt und jedes Mal wenn ich das Buch im Regal sehe, fällt es mir wieder ein und ich denke nur: “Du könntest weiter lesen…das Lesezeichen* liegt noch da.”. Daher kann ich mich nur schwer davon trennen, erst Recht seitdem der zweite Band der Reihe auch im Regal steht…


Eigentlich gibt es noch viel mehr angefangene, unbeendete Bücher und ganze Reihen, die bei mir stehen, aber alle aufzuzählen würde ewig dauern. Die drei, die ich aussuchte, waren die ersten Bücher, die mir eingefallen sind und mit denen ich den Beitrag füllen wollte. 

Jetzt würde ich gerne wissen, welche Romane fallen euch ein?

Würde mich freuen, wenn ein paar Kommentare zusammen kommen oder ihr eines meiner drei “nicht beendet” Bücher kennt und mich wissen lässt!

 

 

*Ich sammle Lesezeichen. Ein großer Teil der Sammlung liegt in einer Box auf dem Schreibtisch und ein kleiner Teil in Büchern, die ich noch nicht beendet habe.

1
Teilen:

6 Kommentare

  1. 24. August 2018 / 14:09

    Hey!
    Ich habe leider keines der drei Bücher gelesen, das erste von Laini Taylor steht aber zumindest schon mal in meinem Regal.
    Es gibt auch richtig vielen Bücher, die ich angelesen und wieder weg gestellt habe. Und meine Regale bestehen primär aus ungelesenen Büchern, weil ich die gelesenen oft direkt aussortiere, wenn sie kein Highlight waren.
    Da fällt mir ein, dass ich Becks letzter Sommer (Benedict Wells) und Die Stadt der träumenden Bücher (Moers) endlich mal weiter lesen könnte.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ani
      Autor
      27. August 2018 / 9:32

      Hi!

      Das ist ja mal interessant, du sortierst somit sehr regelmäßig aus? Ich schreibe gerade an einem Bericht über “Bücher aussortieren”. Behältst du dann viele Bücher oder eher wenige? Ich behalte ziemlich viel, aber bei meinen Eltern ist auch Platz dafür, und einmal im Jahr sortiere ich groß aus.
      Die Stadt der träumenden Bücher habe ich als Comic gelesen! War so toll, die Zeichnungen sind gigantisch!

      Viele liebe Grüße
      Ani

  2. 27. August 2018 / 7:09

    Guten Morgen!

    Ich kenne leider keins von diesen Büchern.
    Ich hab nur wenige angelesene und nicht beendete Bücher im Regal, da ich vor einem halben Jahr alles aussortiert hab, was ich nicht (mehr) lesen werde. Womit ich es aber irgendwann wieder probieren will, ist Eragon. Ich kam da auch nicht weit und kann nicht mal sagen, warum. Ich hab es schon zweimal versucht, aber jedes Mal wieder weggelegt. Ich weiß nur nicht, wieso.
    Blutfelsen hatte ich im Juli angefangen und dann auch erstmal beiseite gelegt, jetzt lese ich aber wieder weiter. Allerdings machen mir Bücher mit vielen Seiten momentan Angst. Keine Ahnung, wieso.

    Liebe Grüße
    Denise

    • Ani
      Autor
      4. September 2018 / 7:42

      Hi Denise!

      Beim Aussortieren bin ich immer noch vorsichtig und vieles bleibt am Ende doch bei mir stehen um dann das Jahr drauf aussortiert zu werden. Gehst du nach einem bestimmten Schema vor?
      Eragon habe ich selber bis jetzt nie gelesen, es hat mich auch nicht interessiert. Ich kenne nicht mal wirklich den Inhalt 😅
      Oh, das ist schade, aber bestimmt nur eine Phase, die du erstmal überdauern musst. Drücke dir die Daumen, dass es schnell vorbei geht!

      Viele liebe Grüße
      Ani

  3. 31. August 2018 / 21:31

    Die Seelen der Nacht habe ich auf Englisch gelesen und lieeebe das Buch! Band 3 muss ich allerdings noch lesen! Mir hat es damals meine Gastmutter empohlen die eigentlich keine Vampire mag aber das Buch fand sie dafür dann doch echt klasse. Die TV Serie mag ich auch gerne sehen, habe aber Angst wie sie am Ende sein wird. Hoffe einfach, dass sie gut ausfällt… die Autorin hat mit dran gearbeitet.

    LG,
    Sinah

    • Ani
      Autor
      4. September 2018 / 7:36

      Hey Sinah!

      Ohh, so viele schwärmen von der Reihe. Ich sollte sie echt bald mal anfangen…Eigentlich ist meine Vampirleidenschft auch schon lange zueende. Nach dem ganzen Twilight Hype ging es schnell runter 😂
      Es beruhigt mich echt zu hören, dass die Autorin an der Serie mitgewirkt hat. Sowas sollte immer sein!

      Viele liebe Grüße
      Ani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.