Anime First View

Wotakoi: Keine Cheats für die Liebe | First View

Hallo meine Lieben!

Endlich ist der Anime zu dem Manga “Keine Cheats für die Liebe” draußen und ich freue mich, dass Amazon Prime sich die Lizenz dafür geholt hat!

Nach dem Trailer war ich sehr erleichtert gewesen, dass die Animationen sich vom Zeichnstil an den Manga orientieren und konnte es kaum abwarten die erste Folge anzusehen.
Am 13. April war es schließlich soweit und jetzt kam ich dazu es mir anzuschauen. Ich muss zugeben, der Manga liegt mir sehr am Herzen, daher war ich schon ein bisschen nervös.

Um was geht es?
Narumi ist eine Büroangestellte und ein heimliches Yaoi-Fangirl. Als sie ihren Beruf wechselt, begegnet sie ihrem Jugendfreund, Hirotaka, der gut aussieht aber ein Videospiel-Nerd ist. Sie entscheiden, eine Beziehung einzugehen, aber da sie beide Nerds sind, ist eine ernsthafte Liebesbeziehung zwischen ihnen schwierig, oder?

Zum Glück hält sich der Anime relativ nah am Manga und auch die Übersetzungen im Untertitel sind sehr ähnlich. Der Anime ist vom Stil her etwas stark animiert, aber durch die Farben macht er einen “weichen” Eindruck. Es hat mich etwas an Gekkan Ghoujo Nozaki-kun erinnert. Leider gab es eine Szene wo mich die Zeichnungen irritierten und die Charaktere etwas anders aussahen. 

Narumi ist etwas quirlieg und energisch, wohingegen Hirotaka ruhig und cool rüberkommt. Die beiden sind auf jeden Fall sehr sympatische Charaktere und ich muss sagen, so eine schöne “Willst du mit mir gehen”-Szene hab ich schon lange nicht mehr gesehen! Abgesehen davon ist Hirotaka ein Charakter für den man sofort schwärmt…

“Wotakoi: Keine Cheats für die Liebe” ist dem Genre Comedy und Romance zuzuordnen und er ist auch herrlich lustig und unbeschwert. Außerdem richtet er sich eher an Erwachsene Zuschauer, da es sich hierbei um zwei “ältere” Nerds dreht und ihren Alltag, wobei sie überwiegend auf der Arbeit sind. In 22 Minuten bekommen wir kleinere Ausschnitte aus ihrem Leben zusehen (mehrere kleinere Storys) und das Tempo würde ich hier als gemütlich bezeichnen, wobei es immer was zum Lachen oder Schmunzeln gibt.

Die erste Folge hat mich oft zum Lachen gebracht, die Animationen sind zum größten Teil in Ordnung und auch das Opening und Outro hält die Stimmung! Rundum ist es ein Spaß den beiden Nerds zu folgen und der Anime wird weiter angeschaut. Bestimmt können einige von uns parallelen zu ihrem eigenen Alltag ziehen und einfach gut mitfühlen. “Wotakoi” wird definitiv ein Hit!

Plot: 7
Animation: 7
Untertitel: ✔
Unterhaltung: 10

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree