Fantasy und Science Fiction mit afrikanischen Wurzeln!

Lesezeit: 6 Minuten
Seit dem Erfolg von Nnedi Okorafor, kennen wir alle eine Autorin mit afrikanischen Wurzeln, die westafrikanische Mythologie in ihre Romane einfließen lässt. Doch was gibt es noch? Und was ist Afrofuturismus?

In diesem Beitrag werde ich euch ein paar Autoren vorstellen, die durch einen besonderen und frischen Blick in ihren Werken für Aufsehen sorgten in der Fantasy- und Science Fiction Welt. 
Und seit dem Marvel Film Black Panther, habe ich das Gefühl, dass es zu einem sehr beliebten Thema geworden ist und zu Recht, es verstecken sich in dem Bereich einige hervorragende Autoren, die ich euch gerne näher bringen möchte. 


Bildergebnis für nnedi okoraforNnedi Okorafor 

Wie bereits oben erwähnt, ist Nnedi Okorafor seit einiger Zeit ein sehr bekannter Name und sie hat es geschafft, sich mit ihrem Romanen auf verschiedene Weise zu beweisen und dabei noch ein paar Preise zu gewinnen. An der Stelle werde ich nicht alle aufzählen und nur ein paar besondere Preistitel rauspicken:

• 2011 – The World Fantasy Award (Best Novel) für Who Fears Death
• 2016 – The Nebula Award (Best Novella) für Binti
• 2016 – The Hugo Award for Best Novella für Binti
• 2018 – Kurd-Laßwitz-Preis für Das Buch des Phönix

Nnedi Okorafor ist eine nigerianisch-amerikanische Schriftstellerin, aber auch Professorin für kreatives Schreiben an der Buffalo University. Sie verfasst neben Romanen aus dem SciFi und Fantasy Bereich, auch Jugend- und Kinderromane. 

Ihre Bücher sind in Deutschland im Cross Cult Verlag erschienen und dort findet man neben ihrem Debütroman (dt. Titel: Wer fürchtet den Tod), auch den Roman Lagune und die kurze Binti-Reihe, die es im September als komplettes Buch geben wird. 

LAGUNE 
Im Internet wird verbreitet, dass vor der Küste einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt Außerirdische gelandet sind! Bald darauf versuchen das Militär, religiöse Führungspersönlichkeiten, Diebe und Wahnsinnige zu kontrollieren, was für Informationen auf YouTube und in den Straßen verbreitet werden. In der Zwischenzeit beraten die politischen Supermächte über einen nuklearen Präventivschlag, der die Eindringlinge auslöschen soll. Alles, was zwischen siebzehn Millionen Einwohnern und deren Tod steht, sind ein außerirdischer Botschafter, eine Biologin, ein Rapper, ein Soldat …

BINTI
Ihr Name ist Binti und sie ist die erste Himba, die jemals an der Oomza Universität, einer der besten Lehranstalten der Galaxis, angenommen wurde. Aber diese Möglichkeit wahrzunehmen bedeutet, dass sie ihren Platz innerhalb ihrer Familie aufgeben und mit Fremden zwischen den Sternen reisen muss, die weder ihre Denkweise teilen, noch ihre Bräuche respektieren.

Die Welt, deren Teil sie werden möchte, hat einen langen Krieg gegen die Medusen hinter sich und Bintis Reise zwischen den Sternen lässt sie dieser Spezies näherkommen als ihr lieb ist. Wenn Binti das Vermächtnis eines Krieges überleben will, mit dem sie nichts zu tun hatte, wird sie die Gaben ihres Volkes brauchen und die Weisheit, die sich in der Universität verbirgt – aber zuerst muss sie es bis dorthin schaffen, lebendig.

Nnedi Okorafor redet auf TED über ihre Binti Bücher und liest daraus vor! 

HIER kommt ihr auf die Autorenseite des Verlags.

Und sie hat einen Marvel Comic zu Black Panther geschrieben…!!!


Afrofuturismus ist eine literarische und kulturelle Ästhetik, welche Elemente aus Science-Fiction, historischen Romanen, Fantasy, Afrozentrizität und magischem Realismus mit nicht westlichen Kosmologien kombiniert, um nicht nur heutige Dilemmata von people of color zu kritisieren, sondern auch um historische Ereignisse aus der Vergangenheit zu bearbeiten, befragen und erneut zu prüfen.

Afrofuturismus laut Wikipedia.

Klingt beim ersten Mal lesen kompliziert, aber kurzum geht es um Einflüsse aus der afrikanischen Kultur, sei es Mythologie, Glaube, Historie, die in die Romane einfließen und auf verschiedene Weise verwendet und verarbeitet werden. 


Rivers Solomon

Erst letztes Jahr ist ihr Debütroman “An Unkindness of Ghost” erschienen und bereits hat sie einen Preis gewonnen und ist nominiert für einen anderen. 

Der Roman wird als Space Opera und SciFi mit afrikanischen Einflüssen betitelt und die Autorin selbst zählt ihr Werk zu Afrofuturismus. Ihr Debütroman ist ein Einzelband, aber sie arbeitet bereits an einer Vorgeschichte dazu, die unabhängig gelesen werden kann. 

AN UNKINDNESS OF GHOST
Aster has little to offer folks in the way of rebuttal when they call her ogre and freak. She’s used to the names; she only wishes there was more truth to them. If she were truly a monster, she’d be powerful enough to tear down the walls around her until nothing remains of her world.

Aster lives in the lowdeck slums of the HSS Matilda, a space vessel organized much like the antebellum South. For generations, Matilda has ferried the last of humanity to a mythical Promised Land. On its way, the ship’s leaders have imposed harsh moral restrictions and deep indignities on dark-skinned sharecroppers like Aster. Embroiled in a grudge with a brutal overseer, Aster learns there may be a way to improve her lot–if she’s willing to sow the seeds of civil war.

Die Autorin lebt in den Vereinigten Staaten und hat einen Abschluss in “Comparative Studies in Race and Ethnicity” von der Stanford University in California. Als auch einen Master in “Fiction Writing” vom Michener Center for Writers, von der Universität in Austin, Texas. 
Nach ihrem Erfolg mit dem Erstlingswerk sind schon alle gespannt, was als nächstes kommen mag und bis jetzt gibt es nicht viele Hinweise, an was sie gerade arbeitet. 

Hier findet ihr ein Interview mit der Autorin!

Link zu ihrer Website. 


Ähnliches FotoTomi Adeyemi

Zurzeit gehört der Debütroman von ihr zu den meist besprochenen Jugendbüchern und auch schon bei seiner Erscheinung im englischsprachigen Raum hat der Start der Trilogie für viel Aufsehen gesorgt. 
Sie ist eine nigerianisch-amerikanische Schriftstellerin und lebt in den Vereinigten Staaten. Außerdem hat sie nicht nur “Westafrikanische Mythologie” studiert, sondern auch einen Abschluss in “Englische Literatur” von der Harvard Universität.

In ihrem Jugendroman basiert einiges auf der afrikanischen Mythologie und Kultur und es sind viele Personen in dem Roman mit einer dunklen Hautfarbe anzutreffen, besonders die junge Heldin sticht damit hervor, da das in Fantasy-Jugendbüchern kaum bis nie auftaucht. 

CHILDREN OF BLOOD AND BONE: GOLDENER ZORN
Sie töteten meine Mutter. Sie raubten uns die Magie. Sie zwangen uns in den Staub. Jetzt erheben wir uns. Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige …

Interview mit der Autorin auf tor-online.de HIER

Außerdem wird ihre Buchserie verfilmt und ich habe ein Video von Good Morning America gefunden, wo sie über ihren Debütroman und die bevorstehende Verfilmung redet.


 

Bildergebnis für N.k. jemisin

N.K. Jemisin

Mit dieser Autorin haben wir eine weitere Preisträgerin. Sie gewann 2016 den Hugo Award mit ihrem Roman The Fifth Season, dem ersten Teil einer Trilogie. Die Autorin hat bereits eine andere Reihe geschrieben, die auch hier in Deutschland veröffentlicht wurde (Das Erbe der Götter) und diesen August erscheint die Fantasy/Dystopie mit dem sie den Hugo Award gewonnen hat unter dem Titel Zerrissene Erde im Knaur Verlag. 

Wer den Roman nicht abwarten kann, letztes Jahr erschien von ihr ein Science Fiction Roman mit dem Titel Feuertaufe bei Panini. 

ZERRISSENE ERDE
Inmitten einer sterbenden Welt hat die verzweifelte Essun nur ein Ziel: ihre Tochter aus den Händen eines Mörders zu befreien, den sie nur zu gut kennt.
Seit sich im Herzen des Landes Sansia ein gewaltiger Riss voll brodelnder Lava aufgetan hat, dessen Asche den Himmel verdüstert, scheinen immer mehr Menschen dem Wahnsinn zu verfallen. So lässt der Herrscher seine eigenen Bürger ermorden. Doch nicht Soldaten haben Essuns kleinen Sohn erschlagen und ihre Tochter entführt – sondern ihr eigener Ehemann! Essun folgt den beiden durch ein Land, das zur Todesfalle geworden ist. Und der Krieg ums nackte Überleben steht erst noch bevor.

Hier ist ein Video von Jemisin, wo sie über ihre neue Trilogie redet:


Das war’s erstmal mit Vorschlägen und ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen!

 

 

 

2
Teilen:

3 Kommentare

  1. 15. Juli 2018 / 22:33

    Hey!
    Ach wie cool, danke für diesen tollen Beitrag!
    Children of Blood and Bone ist ja aktuell in aller Munde und mir hat es unfassbar gut gefallen.
    Ich hoffe sehr, dass es noch viele weitere Bücher mit einem afrikanischen Setting geben wird.
    Die Tipps hier speichere ich mir auf jeden Fall bei Amazon.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ani
      Autor
      18. Juli 2018 / 19:03

      Hallo!
      Immer wieder gerne. 😉
      Hab mir das Buch auch schon geholt. Musste sein…und ich denke, dass wird jetzt mit der Zeit immer mehr kommen. Erst nächsten Monat im Knaur Verlag und bestimmt zur Buchmesse noch ein paar!

      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße
      Ani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?