Rezension zu Beasts of Abigaile von Spica Aoki


Schlagwörter: Shojo, Otome, Werwolf, starke Heldin, männlicher Harem


Im mysteriösen Ort Ruberia leben Wolfsmenschen, die man Loup-Ga nennt und die von den Menschen gefürchtet und gehasst werden. Kurz nachdem die junge Nina an diesen Ort gezogen ist, begegnet sie auf der Straße einer düsteren Gestalt – ein Flüchtling aus dem berühmt-berüchtigten Gefängnis Abigaile! Nina versucht, ihn aufzuhalten, doch wird von ihm gebissen und verliert das Bewusstsein. Als sie erwacht, befindet sie sich auf direktem Wege nach Abigaile. Und das ist noch nicht alles: Sie selbst hat sich zu einem Loup-Ga mit Wolfsohren und einem Schwanz verwandelt!
In diesem Manga gibt es eine große Schere zwischen lustigen und traurigen Szenen, wodurch die Story einen angenehmen Ausgleich besitzt und unerwartet war es, dass die Lovestory nicht im Vordergrund steht. Die Charaktere selbst und die Probleme stehen stark im Vordergrund und mit Nina als Heldin gibt es eine starke Protagonistin, die schwer mit Unrecht zu kämpfen hat. 
Ich persönlich habe es schwer über Unrecht zu lesen und kann es kaum abwarten, dass sich alles zum Guten wandelt. 

Nina steht im Mittelpunkt der Geschehnisse und um sie herum entwickelt sich ein männlicher Harem mit den unterschiedlichsten und stark stereotypischen Charakteren, die allesamt unglaublich gut aussehen. Zuerst war ich nur einigermaßen begeistert von den Typen, aber sie sind so überspitzt dargestellt, dass es schon individuell ist und es passt einfach gut für amüsante Stellen. 

Die Handlung ist übersichtlich, bietet aber noch ein paar Geheimnisse und ich gehe davon aus, dass sie mit den nächsten Bänden mehr an Tiefe gewinnen wird, denn der Start verspricht was!

Der Zeichenstil ist niedlich und passt perfekt zum Shojo Genre mit großen glänzenden Augen und stürmisch, wellenden Frisuren. Außerdem bietet er allerhand Charaktere, vom Bad-Boy bis zur mysteriösen Strippenzieherin. 
Ein spannender Romance Manga mit etwas Action und viel Nebenhandlung, der bei mir mit seinen Überraschungen und schönen Zeichenstil gepunktet hat! 


P.S.: Bis jetzt sind drei Bände in Japan erschienen (Stand 15.09.2017) und er läuft noch. In Deutschland erscheint Band 2 im November '17 und Band 3 voraussichtlich im Februar '18.

Link zur LESEPROBE HIER
Link zum Manga HIER. *




* Amazon Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch die Nutzung dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft. Nur bekomme ich lediglich eine Provision von Amazon.

Rezension zu Schwarze Magnolie von Hyeonseo Lee

Hyeonseo Lee wurde in Nordkorea geboren, jenem Land, aus dem so gut wie keine Nachrichten nach außen dringen. Als sie sieben Jahre alt ist, erlebt sie erstmals eine öffentliche Hinrichtung. Oft sieht sie im Grenzfluss zu China Leichen treiben, Menschen, deren Flucht in ein besseres Leben misslang. Als Teenager schleicht sich Hyeonseo heimlich über die Grenze nach China, um wenigstens einmal den Fesseln des Kim-Regimes zu entkommen – doch dann ist ihr der Heimweg versperrt. Eine gefährliche Flucht beginnt…
Der Moment, wenn man nicht weiß, wie man es in Worte fassen kann. 
So ging es mir in den ersten Minuten, als ich anfing die Rezension zu schreiben und das Buch noch einmal durch ging. 
Hyeonseo Lee, 1980 geboren, lebt an der Grenze zwischen China und Nordkorea. Als sie 17 Jahre alt ist beschließt sie kurz rüber nach China zu gehen, nur wusste sie nicht, dass Zurückkehren keine Option mehr war und sie ihre Familie für eine sehr lange Zeit nicht mehr wieder sehen würde. 

Am Anfang der Erzählung spürt man noch ihre Naivität und lockere Art, wie sie an die Dinge rangegangen ist und mit der Zeit merkt man stark, wie sie an den vielen schlimmen Situationen gewachsen ist. 
Ihre Reise wird zu einer Odysee, die sie eindringlich und mit vielen Informationen, als auch Emotionen schildert. Wobei ihre Emotionen nicht in große Worte gepackt sind und manche findet man zwischen den Zeilen, wodurch das Buch seine eigene besondere Stimmung entwickelt und sehr eindringlich auf mich gewirkt hat. 

Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und nicht zu einfach, dazu kommt noch die Spannung, die durch neue Ereignisse immer wieder aufgebaut wird und man das Buch kaum aus der Hand legen kann. 
Der Roman regt zum Nachdenken an, über das was wir zu wissen glauben über Nordkorea und was in Wirklichkeit dort passiert. Es ist viel schlimmer, als man denkt oder sich vorstellen kann. 
"Schwarze Magnolie" war mein zweites Buch zu diesem Thema, das Erste war "Meine Flucht aus Nordkorea", dass nicht so viele kleine Details besaß wie dieses hier und es zeigt wieder mal, was ein Menschen bewirken und ertragen kann. 
Der Erlebnisbericht bewegt einen zutiefst und ich empfehle es auf jeden Fall weiter. Es ist eine sehr informative, interessante und beeindruckende Odysee, die Hyeonseo Lee schildert, dabei berichtet sie von anderen Ländern, die wir nur als Touristenorte kennen, von einer ganz anderen eindringlichen Seite. 

Link zum Buch HIER. *
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar.  

E-Book Neuzugänge im September


Hallo meine Lieben!

Seit einer Weile schaue ich mir englische Booktuber an und da sind mir ein paar Bücher aufgefallen, die immer wieder auftauchen. "When dimple meet Rishi" von Sandhya Menon wäre mir bestimmt nie aufgefallen, weil das Cover mich nicht sofort angesprochen hat, aber jeder schwärmt von der quirligen Lovestory! Und mein Englisch sollte ich auch mal wieder auffrischen. Kurz um. Mit meinem Thalia Gutschein habe ich gleich mal E-Book - Shopping gemacht!


Stalking Jack the Ripper von Kerri Maniscalco

Seventeen-year-old Audrey Rose Wadsworth was born a lord's daughter, with a life of wealth and privilege stretched out before her. But between the social teas and silk dress fittings, she leads a forbidden secret life.

Against her stern father's wishes and society's expectations, Audrey often slips away to her uncle's laboratory to study the gruesome practice of forensic medicine. When her work on a string of savagely killed corpses drags Audrey into the investigation of a serial murderer, her search for answers brings her close to her own sheltered world.

Gefunden auf Youtube, weil viele über den zweiten Band der Reihe "Hunting Prince Dracula" reden und das Cover, wie auch der Titel sind einfach ansprechend!

Link HIER. *


Because you love to hate me - Sammlung

Leave it to the heroes to save the world--villains just want to rule the world. In this unique YA anthology, thirteen acclaimed, bestselling authors team up with thirteen influential BookTubers to reimagine fairy tales from the oft-misunderstood villains' points of view. These fractured, unconventional spins on classics like "Medusa," Sherlock Holmes, and "Jack and the Beanstalk" provide a behind-the-curtain look at villains' acts of vengeance, defiance, and rage--and the pain, heartbreak, and sorrow that spurned them on. No fairy tale will ever seem quite the same again! Featuring writing from . . .

Bei der Sammlung sind viele bekannte Namen dabei, wie Marissa Meyer und Renée Ahdieh, aber auch einige berühmte Booktuber haben sich versucht und eine Geschichte abgeliefert. Mitunter ein Grund, warum es mir aufgefallen ist und ich bin gespannt auf ihre Storys. 

Link HIER. *


Wonder Woman: Warbringer (DC Icons Series) von Leigh Bardugo


She will become one of the world's greatest heroes: WONDER WOMAN. But first she is Diana, Princess of the Amazons. And her fight is just beginning. . . .

Diana longs to prove herself to her legendary warrior sisters. But when the opportunity finally comes, she throws away her chance at glory and breaks Amazon law—risking exile—to save a mere mortal. Even worse, Alia Keralis is no ordinary girl and with this single brave act, Diana may have doomed the world.

Alia just wanted to escape her overprotective brother with a semester at sea. She doesn't know she is being hunted. When a bomb detonates aboard her ship, Alia is rescued by a mysterious girl of extraordinary strength and forced to confront a horrible truth: Alia is a Warbringer—a direct descendant of the infamous Helen of Troy, fated to bring about an age of bloodshed and misery.

Die DC Icons Serie besitzt derzeitig zwei Titel, der zweite Band erscheint im Januar und ist geschrieben von Marie Lu mit dem Helden Batman. Es sollen noch weitere Bände erscheinen, aber es ist unklar mit welchen Superhelden und welche Autoren mit ins Boot kommen. Schon das Cover finde ich mega cool und da das Buch ab 12 Jahren ist, hoffe ich auf ein leichtes Englisch....!

Link HIER. * 


When Dimple meet Rishi: The laugh-out-loud YA romcom von Sandhya Menon

Meet Dimple.

Her main aim in life is to escape her traditional parents, get to university and begin her plan for tech world domination.

Meet Rishi.

He's rich, good-looking and a hopeless romantic. His parents think Dimple is the perfect match for him, but she's got other plans...

Dimple and Rishi may think they have each other figured out. But when opposites clash, love works even harder to prove itself in the most unexpected ways.


As joyfully refreshing as Rainbow Rowell, Jenny Han and Nicola Yoon, When Dimple Met Rishi is a frothy, funny contemporary romance told from the dual perspectives of two Indian American protagonists. While Dimple is fighting her family traditions, Rishi couldn't be happier to follow in the footsteps of his parents - could sparks fly between this odd couple, or is this matchmaking attempt doomed to fail?

Liebe wider Willen? Also es klang einfach lustig und ich musste schon beim Klappentext breit grinsen und als Fan von Rowell und Han konnte ich schlecht nein sagen. 



The Last Magician von Lisa Maxwell

In modern day New York, magic is all but extinct. The remaining few who have an affinity for magic—the Mageus—live in the shadows, hiding who they are. Any Mageus who enters Manhattan becomes trapped by the Brink, a dark energy barrier that confines them to the island. Crossing it means losing their power—and often their lives.

Esta is a talented thief, and she’s been raised to steal magical artifacts from the sinister Order that created the Brink. With her innate ability to manipulate time, Esta can pilfer from the past, collecting these artifacts before the Order even realizes she’s there. And all of Esta’s training has been for one final job: traveling back to 1902 to steal an ancient book containing the secrets of the Order—and the Brink—before the Magician can destroy it and doom the Mageus to a hopeless future.


But Old New York is a dangerous world ruled by ruthless gangs and secret societies, a world where the very air crackles with magic. Nothing is as it seems, including the Magician himself. And for Esta to save her future, she may have to betray everyone in the past.

Das erste Mal sah ich das Buch auf Youtube und dachte "Mhm. Okay. Irgendwie interessant." und dann fing ich es an in einer Buchgruppe in Facebook zu sehen, wo Laura Labas (Autorin) total begeistert davon war und da war es schon gekauft. Lisa Maxwell kenne ich noch gar nicht und der Inhalt klingt vielversprechend!

Link HIER. * 



Geekerella: A Fangirl Fairy Tale von Ashley Poston

Part romance, part love letter to nerd culture, and all totally adorbs, Geekerella is a fairy tale for anyone who believes in the magic of fandom. Geek girl Elle Wittimer lives and breathes Starfield, the classic sci-fi series she grew up watching with her late father. So when she sees a cosplay contest for a new Starfield movie, she has 
to enter. The prize? An invitation to the ExcelsiCon Cosplay Ball, and a meet-and-greet with the actor slated to play Federation Prince Carmindor 
in the reboot. With savings from her gig at the Magic Pumpkin food truck (and her dad’s old costume), Elle’s determined to win…unless her stepsisters get there first.


Teen actor Darien Freeman used to live for cons—before he was famous. Now they’re nothing but autographs and awkward meet-and-greets. Playing Carmindor is all he’s ever wanted, but the Starfield fandom has written him off as just another dumb heartthrob. As ExcelsiCon draws near, Darien feels more and more like a fake—until he meets a girl who shows him otherwise.

Das Cover! Ich war gleich verliebt gewesen in die Farbkombinationen und Coverelementen. Mit etwas mehr als 300 Seiten soll das Buch ein kurzer Spaß sein, a lá Teenie-Film + Geek. 

Link HIER. *


Das war nun mein E-Book Einkauf und ich bin gespannt: Welches Buch spricht euch an? Von welchem Buch habt ihr bereits was gehört? Oder habt ihr davon was gelesen?





* Amazon Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch die Nutzung dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft. Nur bekomme ich lediglich eine Provision von Amazon.

Leseliste September


Auf Instagram habe ich es bereits geteilt und vielleicht hat der ein oder andere es bereits gesehen: meine Leseliste für den September. Sie ist nicht sonderlich lang und bereits gestern habe ich das erste Buch davon beendet! Unglaublich. Damit bin ich bei stolzen 70 Bücher dieses Jahr angekommen und 30 fehlen noch für mein Jahresziel. Ob 100 Bücher viel sind? Nicht wirklich, ich zähle nämlich Graphic Novels und vollständige Comicbände dazu. Man kann davon ausgehen, dass zwanzig Prozent davon keine Bücher sind. Aber kommen wir jetzt zu meiner Leseliste! 


Batgirl: Die neuen Abenteuer Vol. 2 
Und es ist jetzt schon besser als der erste Band. 

Das Juwel: Die weisse Rose von Ewing (aus der Bücherei)
Das schiebe ich lange vor mir her, obwohl ich den ersten Teil super fand. 

Wedora von Markus Heitz 
SuB - Leiche

Gehetzt von Kevon Hearson
SuB - Leiche

Smokin Parade beim Tokyopop Verlag
Manga - Neuzugang

Q (Ku) beim Carlsen Verlag
Manga - Neuzugang

Rezensionsexemplare

Coldworth City von Mona Kasten
Arena von Holly Jennings
Die letzte Reise der Schmetterlinge von Takahama
Schwarze Magnolie von Lee

Wer kennt was? Wie fandet ihr es? Was haben wir gemeinsam?
Hier ist noch ein Link zu einer blanken Too-Read List für September: LINK



Rezension zu Die Clique von Mary McCarthy

Eine Zeitreise ins Manhattan der schillernden 30er Jahre: Die Clique – acht bestens ausgebildete junge Frauen, die sich nach Abschluss ihres Studiums am vornehmen Vassar-College hoffnungsfroh ins Leben stürzen, um ihre Träume zu verwirklichen. Begabt, leidenschaftlich und lebenshungrig sind sie alle, doch ihre Lebenswege sind ganz unterschiedlich. Auf der Suche nach sich selbst, nach Abenteuer, Sex und der großen Liebe durchleben Lakey, Libby, Kay & Co Krisen und Konflikte, üben den Spagat zwischen Kindern und Karriere und kämpfen um Freiheit und Eigenständigkeit.
Es war viel anstrengender zu lesen gewesen, als ich zunächst gedachte habe. Die Autorin schreibt über eine handvoll Charaktere, die sie alle sehr interessant und authentisch beschreibt, aber zu Anfang hatte es mich doch erschlagen. Denn wie sie eine Person vorstellt oder sie näher beleuchtet holt sie weit aus und ich hatte mich somit hin und wieder in der Handlung verloren. Dazu kommt noch, dass sie viel über die damalige Gesellschaft, die Vorurteile, Konflikte und dergleichen schreibt, was für mich das Interessante am Buch war. Sie schreibt über die Jahre ab 1930 und hat mir ein sehr gutes Bild von der Zeit verschafft (ich habe mich nie mit dem Thema befasst). 

Der Roman hat viele lebendige Momente und es ist aufregend zu sehen, wie sich die Charaktere entwickeln und wie sie mit ihren Träumen und Hoffnung in die reale Welt hinausgehen nach dem Collegeabschluss. Aber das Springen von einem zum anderen Charakter und das wiederkehrende Ausholen war anstrengend gewesen und irgendwann wollte ich es nur noch fertig haben. Es läuft nicht zu den einen Höhepunkt zu oder auf einen bestimmten Moment, wodurch es für mich langatmig wurde. 
"Die Clique" hat seinen Charme und beschreibt gelungen die damalige Gesellschaft, doch ich musste immer wieder Dinge nachschlagen, die mir nichts gesagt haben um dem Insiderwitz nicht zu verpassen, denn die Autorin besitzt einen schlagfertigen Humor! 
Ein schöner, aber auch langatimger Roman von fünf Frauen aus der Mittel- und Oberschicht, die für ihre Zeit modern sind und sich mit Themen, wie Sex, Verhütung und Kindern, als auch Karriere beschäftigen. Das Buch gilt als Vorlage für Sex and the City und besitzt daher auch ein wunderbares Vorwort von der Autorin Candace Bushnell! Und wie es im Vorwort auch steht, vielleicht war ich noch nicht bereit gewesen für dieses Buch und muss es in einigen Jahren nochmal lesen. 
Link zum Buch HIER

Rezension zu Bourbon Sins von J. R. Ward


Der zweite Band von J.R. Wards Adult Romance Serie!


Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint
Der zweite Band der Reihe knüpft nahtlos an die Geschehnisse vom Vorband an und ich fand mich schnell zurecht. In diesem Teil werden wieder alle Charaktere näher betrachtet, wobei Edward, der älteste und kaputteste Sohn mehr ins Licht rückt. 

Die Familiengeschichte wird immer weiter ausgebaut und ich fragte mich nur, woher kommen all diese vielen Geheimnisse? Es ist genauso aufregend wie der erste Band und Edward ist ein besonders toller Charakter, den die Autorin authentisch umgesetzt hat. Wir erfahren mehr über seinen Leidensweg und inneren Problemen, die ihn zu diesen abhängig Mann gemacht haben. Aber er ist auch der ältere Bruder, der sich um seine Geschwister kümmert. Komme was wolle. 

Besonders aufregend zu lesen sind auch die Handlungsstränge von Gin. Die Schwester von Edward und Lane, die auf ihre eigene Art versucht die Familie und ihren Lebensstil zu schützen. Seit dem ersten Band bange ich mit ihr, sie ist viel komplexer als man zu Anfang denkt und im zweiten Teil ist ihre Geschichte dramatischer geworden, sodass ich es kaum abwarten kann den Abschlussband in den Händen zu halten. Ja, die Reihe ist mit drei Büchern beendet. Auf jedenfall gibt es noch ein paar ungelöste Punkte. 

Im Gegensatz zum ersten Buch fand ich es hier noch viel rasanter und die Ereignisse überschlugen sich, wurden immer dramatischer und beim Lesen konnte man gut die Anspannung spüren unter der die Charaktere litten. Auch zeigt J. R. Ward wieder was für tolle Charaktere sie schaffen kann, ich habe mit allen mit gelitten und so ziemlich für jeden geschwärmt. Ihre Figuren werden mit jeder Seite interessanter, wie auch die Handlung. Natürlich ist es hier nicht gerade die anspruchsvollste Literatur, aber ihr Unterhaltungswert ist enorm und die Überraschungen machen es umso packender.
Der zweite Teil der Bourbon Trilogie konnte mich toll unterhalten und ich empfehle sie allen Lesern, die gerne dramatische Familiensagas der Reichen und Schönen lesen. (Melo-)DRAMA wird hier groß geschrieben!

Link HIER