Gelesen im Juni

Gelesen im Juni Lesezeit: 3 Minuten

Herzlich Willkommen zu meinen Leserückblick!
Der Hitze-Juni ging schnell vorüber und ich bin so froh, die über 30 Grad erstmal hinter mir lassen zu können. So wie das Wetter aktuell ist, ist es gut. Ziemlich gut.

GELESEN

5 Bücher | 1 Comic | 1 Hörbuch

BÜCHER

  • Wie man einen Toaster überlistet von Cory Doctorow
  • River of Violence von Tess Sharpe
  • Das Schwert der Totengöttin von Katharina V. Haderer
  • Könige der Finsternis von Nicholas Eames
  • Ich bin Circe von Madleine Miller

Den Monat habe ich einige gute Bücher erwischt und das Highlight rauszupicken ist das gar nicht so einfach. Die beiden Bücher ICH BIN CIRCE und KÖNIGE DER FINSTERNIS haben mir am meisten gefallen. Das erstere ist mehr oder weniger die Biographie von der Hexe Circe und wir folgen ihr auf den langen Weg zu ihrem Glück, dabei begegnen wir einigen Helden aus der griechisch-römischen Mythologie. Gekonnt schafft es die Autorin Circe eine Stimme zu geben und ich hab es sehr gerne gelesen.

Das andere Buch ist was ganz anderes, nämlich ein humorvoller High Fantasy Roman mit dem ich viel Spaß hatte und ich freue mich da auf die Fortsetzung. Schaut auf jeden Fall mal bei meiner Rezension dazu vorbei.

Der neue Reihenbeginn DAS SCHWERT DER TOTENGÖTTIN von Haderer was ein lang ersehntes Buch von mir und ich fange es an immer mehr zu mögen, so mehr ich daran zurück denke. Klingt komisch? Für mich gerade auch, aber so mehr ich daran zurück denke, so mehr freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Zejn. Dazu wird in wenigen Tagen auch noch eine Rezension folgen!

WIE MAN EINEN TOASTER ÜBERLISTET war eine kleine Novelle, die von humorvoll zu dramatisch und spannend geschwappt ist. Ich hatte sie schnell gelesen und es ist die Geschichte eines Zukunftsbildes, wo Freiheiten genommen werden und wie man darum kämpfen kann.

RIVER OF VIOLENCE war schon cool, ohne Frage. Aber in der Mitte hatte ich da eine Flaute im Buch, die mir etwas die Stimmung vermisst hatte. Erst als sich die Dinge anfingen zu überschlagen fand ich es wieder richtig gut und hätte ich hier ein Ranking, wäre es ganz unten.
Wobei ich sagen muss, es waren alles tolle Bücher.

COMICS/MANGAS

  • Black Hammer (Comic) Volume 1 von Jeff Lemire

Zu Comics oder Mangas kam ich gerade weniger, aber hatte mich spontan entschlossen den ersten Band von Black Hammer zu lesen. Das war gar nicht mal so schlecht, wobei sich empfhielt gleich den zweiten dazuhaben. Es ist eher wie eine Einleitung für die ganze Geschichte, die einen ganz schön neugierig macht.
Da geht es um Superhelden, die durch mysteriöse Umstände auf einer Farm gelandet sind. Sie versuchen sich dem Leben mehr schlecht als recht anzupassen…Geheimnisse tun sich auf, Recherchen laufen und Gefahren kommen hoch!

HÖRBÜCHER

  • Empire of Storms: Schatten des Todes von Jon Skovorn, gespr. von Matthias Lühn
  • Der Bücherdrache von Walter Moers, gespr. von Andreas Fröhlich

Gerne höre ich mir die Hörbücher zu Geschichten an, die mir schon als Buch sehr gefallen haben. Wie auch bei EMPIRE OF STORMS, was eine gigantische Reihe ist. Ein paar derbe Wörter, ein paar Piraten, Kämpfe, Verschwörungen und ein unheilvoll grandioses Team.

Und zu Walter Moers und seiner Novelle lassen sich auch ein paar Worte finden: schöne 4 Stunden, die mich gut unterhalten hatten, wobei ein “Knall” etwas gefällt hatte…so im Nachhinein.

Der Juni war ein ganz guter Monat, auch wenn ich kaum Comics gelesen habe oder viel an Hörbücher gehört habe. Wobei ich auch echt lange für ein einziges Hörbuch brauche und mit nur einem schon sehr stolz auf mich bin.

Wie sah bei euch so der Juni aus? Was habt ihr gelesen? Was war euer Highlight?

2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.