Leselaune | Wochenrückblick: Und da ist die Messe vorbei…

Leselaune | Wochenrückblick: Und da ist die Messe vorbei… Lesezeit: 3 Minuten

Herzlich Willkommen zu meinem wöchentlichen Beitrag über meine Woche. Die Aktion “Leselaunen” wird von Trallafittibooks geführt und es geht hierbei darum einen Rückblick auf die vergangene Woche zu werfen. Man schreibt über seine gelesenen Büchern (und Comics!), zeigt sein neuestes Lieblingszitat, sagt wie es mit der jetzigen Lesestimmung aussieht, wie die Leseplanung aussieht und was die Woche so los war. Natürlich kann man noch seine eigenen Ideen mit reinbauen!

Mein letzter Leselaune-Beitrag hatte die Überschrift “Vorfreude auf die LBM!” und jetzt ist es schon eine Woche her!? Ich erschrecke mich immer wieder darüber, wie schnell die Zeit vergeht und muss zweimal aufs Datum schauen. Hab ich nicht gestern erst eine Liste gemacht von Büchern, die ich 2019 lesen will? Wo ist die Liste überhaupt? 😀

AKTUELLE BÜCHER
  • Die rodogdanischen Schriften (Band 1) von Tim J. Radde
  • Die Verlobten des Winters (Die Spiegelreisende 1) von Christelle Dabos – Hörbuch
  • Odinksind von Siri Pettersen – Hörbuch
  • Pakt der Diebe (Empire of Storms 1) von Jon Skovron – Hörbuch

Ich habe jetzt mal ganz faul meine Liste vom letzten Beitrag kopiert und konnte nur ein Buch davon wegstreichen, nämlich So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirb von Maike Voß.
Also es ist ein Liebesroman, aber es folgt nicht so den klassischen Klischees und es geht um verletzte Personen, schlechte Entscheidungen und davon, was es heißt verliebt zu sein. Das Buch hat mir auch gefallen, es kein Genre, dass ich oft lese, doch irgendwie war der Höhepunkt, kein Höhepunkt, den ich bewusst bemerkt hatte.
Das Buch konnte ich fast in eine Zug lesen, es liest sich auch wunderbar, aber der Knall fehlte mir, was mir erst im Nachhinein aufgefallen ist. Weiß noch gar nicht genau, wie ich es beurteilen soll!

Sonst bin ich bei meinen Hörbüchern ein ganzes Stück vorangekommen, leider nur nicht fertig. Das kommt davon, wenn man nicht bei einem bleibt! Genauso geht es mir mit meinem E-Book von Die rodogdanischen Schriften, dass ich, da es ein E-Book ist, meistens nur unterwegs lese, weil ich daheim was griffiges haben möchte mit Seiten…


LIED DER WOCHE

LESELAUNE

Die ist gerade weniger da, auf der Messe hatte ich so viele Bücher in der Hand und auch mitgenommen, wo ich dachte, dass ich sie gleich anfangen möchte…jetzt weiß ich nicht genau wie und wo und was und lese mein E-Book erstmal fertig. Sonst lese ich ja immer mehrere parallel, diese Woche bleibe ich wohl bei einem Buch!


UND SONST SO?

Diese Woche sind folgende Beiträge online gegangen:

Diese Woche sind gleich zwei Dinge an den Start gegangen, an denen ich hänge. Zu einem Mal meine Zusammenfassung vom ersten Band der Draconis Memoria Reihe, an der ich lange saß. In Zukunft möchte ich mehr solcher Beiträge schreiben und wenn ihr bestimmte Wünsche habt, teilt sie mir ruhig mit!
Und dann noch meine Rezension zu dem ersten Band von Freaks’ Squeele, ich liebe diese Reihe und es werden dann auch die nächsten Bände noch rezensiert!

Messe-Blues

Nach einer Woche warten kam auch mein Messe-Bericht online und ich muss sagen, ich bin kein Fan davon die zu schreiben, da ich, wie immer, das unvorbereitet mache und mir so vieles entfällt. Ich habe bestimmt die Hälfte der Menschen vergessen aufzuschreiben, die ich getroffen habe und nur einen Bruchteil erzählt…für die nächste Messe nehme ich mir vor, mich besser vorzubereiten! 😉

Am Samstag war bei mir viel los, ich war bei der Familie, beim Friseur (Haare dunkler) und im Gartencenter shoppen. Ich liebe es Pflanzen einzukaufen und kann es auch recht oft tun, da nur ein Bruchteil bei mir überlebt. Man muss das eben positiv sehen… den Sonntag habe ich dann damit verbracht etwas Frühling in die Wohnung zu holen (Wintersachen wegpacken, Pflanzen aufstellen, Balkon umräumen).

Sonst hatte ich am Montag noch Urlaub gehabt und hatte mich an dem Tag schön ausgeruht, weil auf mich eine volle Arbeitswoche wartete und die kommende Woche habe ich auch einen Samstagsdienst, ein Geburtstag, ein Familienessen, Zumba-Training und den Anime-Abend! Irgendwie graut es mich vor den ganzen Aktivitäten, weil es so viel ist…^^


ZITAT DER WOCHE

Der Abend war dunkel. Sie konnte laufen, wohin sie wollte. Niemand war so spät noch draußen. Niemand konnte sie sehen. Sie war unsichtbar. Ein Geist. Ein Untier. Ein Odinskind.

aus Odinskind von Siri Pettersen

WEITERE LESELAUNEN

folgen noch…

2

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.