Rezension | Warcross von Marie Lu

Rezension | Warcross von Marie Lu
Es handelt sich hierbei um ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für das Exemplar!
Lesezeit: 4 Minuten

Ein Game das von allen gespielt wird, dass um die Welt geht und als Zufluchtsort von vielen seit Jahren gilt: das ist Warcross. Euch erwartet dort Ruhm und Ehre, aber auch Geld! Doch jede Medaille hat zwei Seiten, was ist die von Warcross? Und wer versucht das Spiel zu manipulieren? Und warum?

Die Welt ist verrückt nach Warcross, dem gigantischsten Videospiel aller Zeiten! Erfinder Hideo Tanaka wird wie ein Gott verehrt, eSport-Turniere füllen ganze Stadien und die Meisterschaft ist das größte Event der Welt. 
Kopfgeldjägerin Emika Chen erhält zu Beginn der Warcross-WM ein verlockendes Jobangebot von Hideo Tanaka: Undercover soll sie an dem Wettkampf teilnehmen und einen Hacker aufspüren, der Warcross sabotiert. Eine waghalsige Jagd beginnt, bei der Emika nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzt, sondern auch ihr Herz …(Quelle: Loewe Verlag)

Mein erster Roman von Marie Lu und mit Warcross beginnt sie eine neue Jugendbuch-Reihe, es ist bereits ihre dritte Serie und hier begibt sie sich in die Gaming-Welt. 
Spielen an der Konsole, Tablet und Co. ist hier kein Thema mehr durch ausgeprägte VR und jeder, wirklich jeder spielt Warcross. Wie auch nicht, es ist der Hit schlecht hin, allein schon wegen den Möglichkeiten und dem Virtual Reality der extra Klasse, die wir uns heute nur vorstellen können (leichte Ready Player One-Vibes). 
Unsere Protagonistin ist die erfahrene Hackerin Emika, die in ihrem Leben schon einiges durchmachen musste durch den Verlust ihres Vaters und die an stetiger Geldnot leidet. Sie verdient sich was als Kopfgeldjägerin, trotz ihrer jungen Jahre und als Hideo Tanaka ihr einen Job anbiete – ihr IDOL! – da kann sie schlecht nein sage….die Geschichte kommt ins Rollen. 

Von Anfang an war ich richtig angetan von der Story und mir gefiel es, dass die Sprache, trotz Technik und Co., leicht gehalten ist und alles sehr simpel erklärt wird. Ich denke, die technischen Variationen, denen wir hier begegnen, wurden auch absichtlich oberflächlich beschrieben, damit man nicht aus dem Lesefluss rauskommt und es für jüngere Leser geeignet bleibt. An Spannung mangelt es hier auch nicht, da immer wieder was geschieht, sei es im Warcross Game oder bei der Lovestory, an jeder Front passiert was.
Zwischen Emika und Hideo knistert es immer wieder, aber da gibt es so einige Steine zwischen ihnen und auch einige Überraschungen, die sich bis zum Ende hinziehen. 

Alles ist Science-Fiction, bis jemand aus der Fiktion Fakten macht.”

Emika ist mit ihren bunten Haaren und Tattoos ein besonderer Charakter, den man auf die Art nicht oft in Jugendbüchern findet und den ich sofort mochte. Sie ist aber auch, ein Genie, wenn es ums programmieren, bzw. hacken geht und ein guter Mensch, der versucht positiv zu bleiben trotz all den vergangenen Geschehnissen. Als eine hervorragende Gamerin und kommt sie in ein Team mit einigen unterschiedlichen Personen, wobei ich hier anmerken muss, die Autorin ging über sie schnell hinweg und ich hab nur einen Happen von ihnen aufgenommen. Trotzdem ein sehr bunter Haufen, sympathisch und liebenswürdig. 

Was ich leider sehr schade fand, ist, dass nicht nur das Team übergangen wurde, sondern auch das Worldbuilding. An manchen Stellen haben wir tolle Beschreibungen und beim dem Game eröffnet sich eine herrliche Welt und atemberaubende Landschaften, aber die reale Welt sieht dagegen blass aus. Sie wird immer wieder übergangen, angerissen und von einem Roman, der in einer Zukunft spielt, habe ich erwartet, dass die Welt sich weiter entwickelt hat und wir auf viele “neue” Dinge stoßen und Ideen. Doch da wir uns oft in Warcross befinden ist das nur ein kleiner Kritikpunkt an dem ersten Band. 

Sonst war es auch als Gamerin ein amüsantes Buch, weil wir hier viele versteckte Hints zu bekannten Games haben oder auch über welche geredet werden und es war auch einfach gewesen Warcross selbst zu folgen. Man stellt sich vor, es gibt verschiedene Landschaften und zwei Teams treten gegeneinander an auf der Jagd nach einem Artefakt. Mit verschiedenen Power-Ups, die verteilt auf der Landschaft liegen, können sie unterschiedliche Fähigkeiten ergattern. Als Nicht-Spieler wird es euch auch sehr ersichtlich sein, was gerade passiert! 

Der erste Band der zweiteiligen-Reihe hat ein packendes Ende mit einer heftigen Wendung und ich freue mich schon auf den Abschluss, der hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt. Es ist ein modernes Jugendbuch, mit mitreißenden und actionreichen Momenten, aber es hat auch was für die Romantiker unter uns und für die Krimifans gibt es eine Jagd im Katz & Maus – Stil. 

Das Buch bewerte ich mit:

Titel: Warcross | Autor: Marie Lu | Reihe: Warcross 1 von 2 | Verlag: Loewe | Erscheinungsdatum: 17 September 2018 | Seitenanzahl: 416 Seiten | Link zum Buch hier

LESEPROBE

2
Teilen:
Es handelt sich hierbei um ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für das Exemplar!

2 Kommentare

  1. 4. Dezember 2018 / 12:52

    Hach, ich habe das Buch so so sehr geliebt <3
    Zum Glück kommt der zweite Band schon im Frühjahr 🙂
    Hier würde ich mir ja eine Verfilmung wünschen, das wäre so cool mit dem NeuroLink und dem Game.
    Das Zitat gehört zu meinen Lieblingen in dem Buch, kurz & knapp, aber eindrucksvoll.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ani
      Autor
      4. Dezember 2018 / 13:20

      Oh, ja! Eine Verfilmung von denselben Machern von Ready Player One am besten!
      Die Autoren hat es an sich drauf, sehr direkt die richtigen Worte zu finden und ich hab vor nächstes Jahr auch ihre anderen Bücher noch zu lesen. Wobei eine Reihe von ihr auch als Comic umgesetzt wurde, die ist jetzt auch auf meiner Wunschliste gelandet!

      Viele liebe Grüße
      Ani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.