Was alles auf der Comic Con ’18 mit durfte!

Dieses Jahr besuchte ich die Comic Con in Stuttgart, die zum dritten Mal stattfand und wenn ihr gerne lesen möchtet, wie es mir gefallen hat, müsst ihr hier klicken. In diesem Beitrag geht es ganz allein um meine “Ausbeute” an Comics und Merchandise. 

MERCHANDISE

Eigentlich bin ich kein großer Sammler an Figuren, Tassen, Schlüsselanhänger und dergleichen. Ich besitze sogar eine, nur eine, bookish candle und die war in einer Owlcrate Box drinnen. Sonst aber habe ich die Funkos für mich entdeckt, wobei ich da auch sehr selten was hole. Doch auf der Messe gab es eine riesige Auswahl von denen und ich konnte mich doch für welche erwärmen und somit meine Sammlung an weiblichen Funkos, ja bis jetzt, erweitern. 

Es durfte Ochako aus My Hero Academia (Manga/Anime) mitkommen und gerne hätte ich weitere Figuren aus der Serie geholt, die, die mich aber wirklich interessieren, erscheinen erst im September. Sonst kam noch ein Geschenk für meinen Freund mit, er durfte sich riesig über L with Cake (Death Note) freuen, die eine Special Funko ist, da sie angeblich nicht mehr hergestellt wird!? 

Bildergebnis für ochako funko

Bildergebnis für L with cake funko

 

Sonst habe ich noch japanische Süßigkeiten gekauft! So wie jedes Jahr komme ich nur schwer daran vorbei und werde es Stück für Stück in meiner Instagram Story zeigen. 


COMICS

Jetzt kommen wir hier zum eigentlichen Thema, die Comics. Mein Geschmack bei Comics ist ja sehr eigen, weil ich sehr darauf achte, dass mir die Illustrationen gefallen und auch die Colorierung und die Story muss ebenfalls stimmen, daher bin ich immer sehr vorsichtig beim Kauf. 
Auf jeden Fall kaufe ich auch sehr gerne bei Selfpublishern ein, wenn meine Kriterien erfüllt sind und dieses Jahr durfte daher der zweite und dritte Band von Mechanical Princess von Lian mit und Zinnober von Ralf Singh

Mechanical Princess von Lian

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.Bild könnte enthalten: Malen

Inhalt:
Die Ära des Steampunk. 

Mechanik wird angetrieben von Dampf.
Das Militär dringt in unbekannte Teile der Welt ein und erobert sie.
Luftpiraten beherrschen weite Teile des Himmels.
Die Welt schreitet voran und mitten drin bewegt sich ein kleines Zahnrad, das die Welt ins Chaos stürzen wird…

Bijou fällt eines Tages sprichwörtlich vom Himmel auf das Schiff berüchtigter Luftpiraten. Sie ist auf der LOBELIA nicht willkommen, doch dass sie die Stimme der Maschinen hört ist ein Talent, das der weibliche Käpt’n der Piratencrew für sich nutzen will. 
So heuert sie dort als Mechanikerin an und ahnt nicht, in welch gefährliches Abenteuer sie sich begibt, denn nicht nur die königliche Himmelsmarine ist hinter ihren Kräften und ihrem Geheimnis her… 

Ein wildes Abenteuer beginnt und Bijou muss erkennen, wer Freund und wer Feind ist! (Bilder und Text von animexx.de)

Zinnober Band 1 von Ralf Singh

Bildergebnis für Zinnober ralf singhDen Comic habe ich durch die Zeitschrift über die Comic Künstler auf der Comic Con Stuttgart entdeckt, die er zufälligerweise auch herausgebracht hat und der erste Band kommt mit schicken Hardcover und super Qualität. 
Inhalt: 

Zinnober ist ein post-apokalyptisches Drama und handelt von Claire, einer jungen Frau, die die Chance bekommt, Rache für die Ermordung ihrer Familie zu nehmen. Ein Ziel, das sie skrupellos verfolgt, auch auf Kosten ihrer eignen Menschlichkeit.

Es ist viele Jahre her, dass die Drachen die menschliche Zivilisation zerstört haben und Claires Eltern von ihnen getötet wurden. Wir erleben urbane Landschaften in England und Südafrika, die von der Natur zurückerobert worden sind. Die wenigen überlebenden Menschen haben sich an sicheren Orten, wie den Nordpol zurückgezogen oder sie akzeptieren die Drachen als die neuen Herrscher der Welt und leben in unterirdischen Behausungen in der Nähe von Drachennestern. 
(Bild und Text von Kwimbi.de)

 

Außerdem durfte Grün von Frauke Berger bei mir einziehen, die Rezension von Nicci Trallafittibooks ging mir da nicht aus dem Kopf und ich hab es jetzt einfach geholt, dann noch LOW, Band 1 von Rick Remender und Co., auch wegen einer Rezension, diesmal von Dein Antiheld. Wie ihr seht bin ich in letzter Zeit wieder viel auf Blogs unterwegs und hole mir da Empfehlungen. 

 Inhalt: Ein grüner Planet in einem entfernten Winkel der Galaxis kämpft um sein Überleben. Eine mysteriöse Seuche verheert die Länder, die Einwohner hungern, und ganze Völker welken dahin wie Laub und verschwinden. Auf ihren rastlosen Reisen versucht die Nomadin Lis, der Krankheit zu entgehen. Aber die Geschichte des Planeten holt sie unweigerlich ein, und auch ihrer eigenen Vergangenheit kann sie nicht entkommen. Können ihre Verbündeten ihr helfen, alte Bande zwischen den Völkern neu zu knüpfen und der Verderbnis Einhalt zu gebieten? 

 

 

 

 

 

Low Bd. 1: Stadt ohne HoffnungInhalt: Die Sonne stirbt – mit dieser Tatsache müssen sich die letzten Menschen der Erde anfreunden. Und um den tödlichen Strahlen des sterbenden Sterns zu entkommen, bauen sie riesige Städte am Grund der Ozeane. Doch keine der Sonden, die man aussendet, um einen neuen bewohnbaren Planeten aufzuspüren, wird fündig. Zehntausend Jahre vergehen und allmählich schwindet jede Hoffnung auf Rettung. Doch Stel Caine ist eine unverbesserliche Optimistin. Sie kann und will nicht akzeptieren, dass das Ende unausweichlich ist. Trotz der Schwierigkeiten, Nahrung für die letzten Menschen zu finden. Trotz der riesigen Gefahren der Tiefsee. Trotz einer Sonne, die kurz davor ist, zur Nova zu werden. Stel Caine gibt nicht auf. Sie ist die letzte Hoffnung einer zum Sterben verurteilten Menschheit…

(Text und Bild von splitter.de)
Das war meine Ausbeute von der diesjährigen Comic-Messe, nicht so viel wie letztes Jahr, aber dafür hoffe ich, dass ich einige Schätze gefunden habe. 

Mir fällt gerade auf, dass es alles Comics sind mit sehr starken weiblichen Helden/Protagonisten und das war beim Kauf gar nicht beabsichtigt gewesen. Denkt ihr, wir Frauen, lesen lieber über Frauen? Bevorzugen wir HeldINNEN? Oder ist es einfach eine neue Welle? Wie seht ihr das?

5
Teilen:

3 Kommentare

  1. 9. Juli 2018 / 15:27

    Hey!
    Ach, super cool, deine Ausbeute!
    Ganz viel Spaß damit 🙂
    Mechanical Princess sieht ja mega cool aus, danke für den Tipp.
    Zinnober muss ich auch unbedingt haben, und Low sieht spannend aus, das schaue ich mir auch mal an.

    Ich finde es ziemlich super, dass es mittlerweile mehr weibliche Helden gibt.
    Vielleicht haben wir nach so vielen Kerlen einfach mal genug. 😀

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ani
      Autor
      10. Juli 2018 / 7:34

      Hey,
      danke dir. 🙂
      Mechanical Princess ist ein cooler Manga mit etwas Steampunk und Kitsch, finde ich sehr die Kombination. Zinnober kann man mittlerweile über ein paar Comicbuchhandlungen kaufen, am besten auf der Facebook Seite vom Künstler mal schauen.
      Haha, ja das kann ich mir gut vorstellen, dass wir genug haben! Schon die neue Iron Man Heldin gesehen?

      Viele liebe Grüße und danke für deinen Kommentar!
      Ani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.