Comic Manga

Neuzugänge | Geburtstag

Genau eine Woche ist mein Geburtstag her und heute möchte ich euch meine kleinen, aber feinen Neuzugänge der letzten Woche vorstellen. Es durften einige sehr interessante Bücher bei mir einziehen, auf die ich schon länger ein Auge geworfen hatte und ein paar Manga Fortsetzungen. 

An meinem Geburtstag habe ich, zusammen mit meinem Freund, einen Bummel durch die Stadt gemacht und mir im Buchladen viel Zeit genommen um die Bücher richtig anzusehen und etwas reinzulesen. Besonders ins Auge gefallen ist mir dabei die ausgestellte japanische Literatur und da waren ein paar Bücher dabei, die hatte ich schon lange im Blick. Am Ende durften einige neue japanische Autoren bei mir einziehen!

 

Die Ladenhüterin von Sayaka Murata

Eine Außenseiterin findet als Angestellte eines 24-Stunden-Supermarktes ihre wahre Bestimmung. Beeindruckend leicht und elegant entfaltet Sayaka Murata das Panorama einer Gesellschaft, deren Werte und Normen unverrückbar scheinen. Ein Roman, der weit über die Grenzen Japans hinausweist.
Keiko Furukura ist anders. Gefühle sind ihr fremd, das Verhalten ihrer Mitmenschen irritiert sie meist. Um nirgendwo anzuecken, bleibt sie für sich. Als sie jedoch auf dem Rückweg von der Uni auf einen neu eröffneten Supermarkt stößt, einen sogenannten Konbini, beschließt sie, dort als Aushilfe anzufangen. Man bringt ihr den richtigen Gesichtsausdruck, das richtige Lächeln, die richtige Art zu sprechen bei. Keikos Welt schrumpft endlich auf ein für sie erträgliches Maß zusammen, sie verschmilzt geradezu mit den Gepflogenheiten des Konbini. Doch dann fängt Shiraha dort an, ein zynischer junger Mann, der sich sämtlichen Regeln widersetzt.

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden von Genki Kawamura

Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten alle Uhren. Als am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, gebietet der Briefträger dem Teufel Einhalt. Und macht etwas völlig Überraschendes ..

 

Herr Nakano und die Frauen von Hiromi Kawakami

»Wir handeln nicht mit Antiquitäten, wir handeln mit Trödel«, sagt Herr Nakano zu Hitomi, die sich um eine Aushilfsstelle in seinem Laden bewirbt. Der eigenwillige Nakano, ein Herr alter Schule, liebt neben schönen alten Dingen auch schöne junge Frauen. Sein Geschäft, eine Enklave in der hektischen Innenstadt Tokios, wird zum Treffpunkt liebenswert-skurriler Zeitgenossen. Hier kommen sich zwischen Nudelimbiss und Nacktfotos auch die junge Verkäuferin Hitomi und der Laufbursche Takeo allmählich näher. Doch westliche Einflüsse und aggressive Geschäftsmethoden machen vor Herrn Nakanos altmodischem Laden nicht halt.

 

Children of Blood and Bone: Goldener Zorn von Tomi Adeyemi

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …


Mit dem Buch von Murata, Die Ladenhüterin, habe ich bereits angefangen und ich lese es ganz langsam, vorsichtig um nichts zu verpassen. Außerdem ist es einerseits eine leichte Lektüre, andererseits kann man sich darin sehr gut verlieren und so ging meine gestrige einstündige Bahnfahrt sehr schnell an mir vorbei. 

Den Roman Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden habe ich bei Lena von Awkward Dangos gesehen und später viele andere Lesemeinungen, alle sehr positiv. Auch ist die Idee recht interessant und steht das Cover da nicht im Gegensatz zum Inhalt? Es ist so bunt und fröhlich, die Thematik aber…!?

Von Hiromi Kawakami habe ich bereits ein Buch gelesen, nämlich Strange Weather in Tokyo, meine kurze Rezension dazu findet ihr hier. Und ich wusste damals nicht, dass es sich um eine sehr bekannte japanische AutorIN handelt. Auf jeden Fall musste ich unbedingt ein Buch von ihr mitnehmen, da sie ebenfalls diesen leichten Schreibstil hat, der zum genießen einlädt. 

Muss ich zu Children of Blood and Bone viel sagen? Es ist gerade in aller Munde und nach meinem kleinen Bericht zu Fantasy und Science Ficition mit afrikanischen Wurzeln, habe ich so richtig Lust darauf es jetzt zu lesen. Den Bericht findet ihr hier. Außerdem hat Jill von Letterheart eine Rezension zu dem Buch geschrieben, nach der musste ich einfach das Buch holen.


An Mangas durften mit:

In this corner of the world – Band 2 

Suzu Urano, ein Mädchchen mit viel Fantasie und großem Zeichentalent, wächst wohlbehütet in Hiroshima auf. Mit ihrer Heirat wird sie Mitglied der Familie ihres Ehemanns und zieht in die Militärhafenstadt Kure. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erschwert die täglichen Lebensbedingungen immens. Trotz der widrigen Umstände gelingt es ihr, ein glückliches Leben zu führen – bis ein Bombardement im Jahr 1945 ihr Leben erschüttert.

Frau Faust Band 2 und 3

 

Klappentext von Band 1: »Warte dort mit einem Grinsen auf mich.«
Johanna Faust sucht nach den Körperteilen ihres Dämons Mephistopheles, der von der Inquisition zerstückelt und auf verschiedene gebannte Orte verteilt wurde. Auf ihren Reisen trifft sie auf den jungen Marion, der zunächst ihr Schüler und schon bald ihr treuer Wegbegleiter wird. Doch die Inquisitoren stellen sich der Gelehrten immer wieder in den Weg. Sie wollen auf jeden Fall verhindern, dass Mephisopheles jemals wiederauferstehen kann …

Deine wundersame Welt – Band 1 von Sakano Keiko

Die Schülerin Saki gerät durch eine geheimnisvolle Schriftrolle in die Welt des Romans Hoshin Engi aus dem alten China. Dort trifft sie auf dessen Hauptfigur Shiga, der als Taikobo eine neue Dynastie errichten und alle Beteiligten zu Göttern ernennen soll. Doch Shiga benimmt sich so gar nicht wie ein Held: Ihm ist jeder Handgriff zu viel und überhaupt will er mit alledem nichts zu tun haben. Saki will zwar unbedingt nach Hause zurück, doch je mehr sie erlebt, desto weniger kann sie ihre Augen vor dem verschließen, was die Ernennung der Götter wirklich bedeutet …


Nachdem mir die Reihe Die Braut des Magiers so gut gefällt, musste ich auch mit ihrer anderen Reihe anfangen, die genauso eine interessante Geschichte besitzt und spannende Charaktere. Bis jetzt habe ich aber nur den ersten Band gelesen!

Mit Mein göttlicher Verehrer hatte ich sehr viel Spaß gemacht und ich mochte die kurze Reihe, daher freue ich mich, dass Tokyopop einen weiteren Manga von Sakano rausbringt. Dieses Mal wieder auch mit einer ShocoCard in der ersten Auflage. 


Bei diesen Geburtstagsneuzugängen dominieren die japanischen Autoren mit ihren Romanen und Mangas! Bin sehr zufrieden mit meiner Auswahl und hoffe, dass ich sie nicht allzu lange auf meinem SuB liegen lasse…

P.S.: Die Bilder und Inhaltstexte sind den jeweiligen Verlagen entnommen.
1
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Nicci Trallafitti

    Hey Ani,
    das ist wahrlich eine tolle Ausbeute 🙂
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen und besonders mit Children of Blood and Bone. Und ich hoffe sehr, dass es dich dann auch so begeistern kann wie mich, bzw uns <3
    Wenn alle Katzen… möchte ich auch unbedingt kaufen & lesen, da gibt es ja bereits zahlreiche begeisterte Stimmen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    21. Juli 2018 at 23:46
    • Reply Ani

      Hey Nicci!

      vielen liebe Dank! Auf Children of Blood and Bone bin ich mittlerweile sehr gespannt und hebe es mir gerade für den Urlaub auf, der in zwei Wochen beginnt. 😉
      Ich kann dir schon mal Die Ladenhüterin empfehlen, obwohl ich noch nicht ganz fertig bin, aber besonders ist es auf jeden Fall.

      Liebe Grüße
      Ani

      23. Juli 2018 at 22:14

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: