Comic Con 2018 | Stuttgart

Comic Con 2018 | Stuttgart
Die Comic Con in Stuttgart wurde dieses Jahr zum dritten Mal veranstaltet und auch ich war zum dritten Mal dort um mir die neusten Comics zu holen, Freunde zu treffen und neue zu Entdecken. Mein Ziel ist es jedes Jahr unabhängige Künstler zu finden, die mir vom Zeichenstil her passen und natürlich etwas Merchandise zu holen…

Am Samstag, den 30.06, fuhr ich nach Stuttgart um einen Tag auf der Messe zu verbringen. Auf dem Weg dorthin traf ich schon die ersten Cosplayer, die sich teilweise in der Bahn fertig gemacht hatten und seit ich umgezogen bin ist meine Reise leider etwas länger geworden, aber nach fast 1,5 Stunden hatte ich die Messe bei schönen 30 Grad erreicht. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie die Hitze für die Cosplayer ist, bestimmt wie eine gefühlte Sahara. 

Die Aufteilung ist wieder wie im letzten Jahr: Halle 1 ist die Comic Zone, wo ich mich am meisten aufhalte. Dort findet man nicht nur die Verlage mit ihren Ständen und Comicverkäufer, sondern auch die Künstler mit ihren Ständen, wo sie dann Illustrationen und Comics/Mangas verkaufen. Und Merchandise. Und japanische Süßigkeiten.
Für diese Künstler gab es dieses Jahr eine Zeitschrift mit Leseproben, herausgegeben von Ralf Singh und nach der bin ich etwas herumgelaufen. Die hat mir sehr geholfen, weil ich mich oftmals erschlagen fühle in dieser Ecke und gar nicht weiß wo ich hingehen soll. Hier ist der Link der kleinen Zeitschrift. 

Dieses Jahr waren zwei Schauspieler von Game of Thrones da, eine Serie die ich bis heute nicht gesehen habe und sonst bekam ich am Samstag mit, dass Chuck Norris abgesagt hat. An sich bin ich nie wegen den Sternchen da und hab mich letztes Jahr gefreut Nathan Filion über den Weg zu laufen, sonst geht das ganze Fangirling an mir vorbei. Sonst habe ich mich eher an die Lesungen in der Comic Zone gehalten, auf der Bühne war an der Stelle weniger los. Auf der Leseinsel gab es viele eher unbekannte Verlage, die dort mit ihren Autoren aufgetreten sind und sonst war weniger los. Es waren weniger Leute da. Ich war echt überrascht, dass ich mich so locker bewegen konnte!
Sonst hat es mir gefehlt irgendwas zu unternehmen und auszuprobieren, da haben die kaum was für die Besucher gemacht und ich wünschte mir einfach mehr Unterhaltung. Nach knapp vier Stunden war ich somit fertig und bin vollgepackt nach Hause gefahren. 

Ja, das klingt etwas nüchtern? Mir hat dieses Jahr der Wow-Effekt gefehlt und es gab ein Highlight für mich, dass war die Party am Samstagabend. Die Idee war super und die Musik klasse, nur war ich da schon ziemlich fertig und bin schon gegangen. Aber auf meinem Rückweg sah ich einige Leute erst hinlaufen! Ich bereue es, dass ich doch nicht länger auf der Party geblieben bin. 
Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder auf die Comic Con Stuttgart gehen und hoffentlich wird es mich mehr begeistern können. Sonst hatte ich die Gelegenheit gehabt Freunde zu treffen, die ich sonst selten sehe und mit einigen Künstlern zu quatschen, von denen mich doch einige kannten! 

Meine Ausbeute werde ich morgen in einem separaten Beitrag posten, weil ich dazu natürlich noch was zu sagen habe und es werden zwei Comics von Selfpublishern dabei sein, die ich euch vorstelle. 

P.S.: Ich hab mich an den Pressefotos der Comic Con bedient, das mit den japanischen Süßigkeiten ist natürlich meins. 😉
Das letzte Bild zeigt A House Divided im Panel! 

2
Teilen:

3 Kommentare

  1. 6. Juli 2018 / 11:13

    Oh Ani,

    ich freue mich sehr, dass du so einen tollen Aufenthalt hattest!
    Ich habe alles ja ganz begierig von Instagram aus verfolgt, da ich leider selbst nicht hin konnte.
    Danke für den kleinen Einblick!

    Liebste Grüße <3 Jill

    • Ani
      Autor
      8. Juli 2018 / 9:01

      Hey Hey,
      es ist eine ganz niedliche Comic Con und nächstes Jahr gehe ich wieder hin für einen Tag. Vielleicht sieht man sich nächstes Jahr dort? Freut mich, dass du wenigstens durch Insta dabei sein konntest!
      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße
      Ani 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.