Leselaunen | Wochenrückblick: Unterwegs

Hallo meine Lieben, 

die Aktion “Leselaunen” wir von Trallafittibooks geführt und es geht darum einen Rückblick auf die vergangene Woche zu werfen. Man schreibt über seine Leseerlebnisse, dem neusten Lieblingszitat, was die Woche so los war und wie es mit der Leseplanung aussieht.


AKTUELLE BÜCHER

Am Freitag hab ich das Buch “Circe” von Madeline Miller auf Englisch gekauft und lese es gerade in kleinen Etappen. Das Buch ist ein wirklich sehr lebendiger Roman um die Mythologie und ich liebe die Sichtweise von Circe auf ihre Verwandten und wie sie die Geschichte erzählt. Eigentlich bin ich gerade mal bei Kapitel 3 angekommen und kann nichts definitives zu dem Buch sagen, doch ich hoffe meine erste Einschätzung ist richtig!
Bei allen anderen Büchern hänge ich noch in der Luft, wobei ich “Nacht der Diebe” immer nur unterwegs lese, dafür passt das Buch sehr gut!


LESELAUNEN

Also mit dem Buch “Circe” hab ich gerade einen Glücksgriff gemacht und bin sehr froh, dass ich nicht auf die Übersetzung warte, sondern mich getraut habe es auf Englisch anzufangen. Zugegebenermaßen gibt es Wörter die ich nicht kenne und manche Sätze muss ich zweimal lesen, aber ich würde die Sprache der Autorin nicht als grundlegend schwer beschreiben. Ich hab schon seit einer geraumen Zeit kein Buch in Englisch gelesen und ich finde mich gerade da wieder ein. Daher habe ich mir noch “The Pearl Sister” von Lucinda Riley in Originalsprache geholt. Eigentlich nicht so wirklich mein Genre, aber ich hab mal reingeschaut und die Protagonistin hat mir so gut gefallen, dass ich das Buch haben musste! Sowas ist mir schon lange nicht mehr passiert und ich bin sehr gespannt auf die Geschichte. 
Ihr seht, meine Leselaune hat sich wieder gehoben, nachdem ich mit weniger Motivation nach meinen Büchern gegriffen hab. Erst heute habe ich einen Beitrag gepostet zum Thema Leseflaute, den ihr hier lesen könnt. 


LESEPLANUNG

Die Feuermagierin von Arthur Philipp
Nacht der Diebe von Hannah Kuhlmann
Sarantium – Die Verräter von Lara Morgan
Sarantium – Die Götter von Lara Morgan
Iron Flowers – Die Rebellinnen von Tracy Banghart
Irgendwas von dir von Gayle Foreman
Dem Earl ausgeliefert von Lisa Kleypas
Always and Forever, Lara Jean von Jenny Han
Mindjack 4
Circe von Madleine Miller
The Pearl Sister von Lucinda Riley
Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde
Die Muse von Wien
Immerwelt: Der Anfang von Gena Showalter
Der Wendekreis der Schlangen von Marie Brennan, dah
Die Küsse des Marquis 
Die Gabe von Naomi Aldermann

The Tale of the Wedding Rings 1 von Maybe
Zur Hölle mit Enra 1 
Zur Hölle mit Enra 2
Yunas Geisterhaus 1
Yunas Geisterhaus 2
Aposimz

ungelesen | gelesen | am lesen


UND SONST SO?

Für meinen Blog oder Instagram hatte ich in den letzten Wochen nicht sehr viel Lust gehabt, daher kamen jetzt weniger Beiträge. Ich hab das Gefühl es ist immer irgendwas daheim los und dementsprechend hab ich keinen freien Kopf um mich auf andere Sachen noch zu konzentrieren. Aber so langsam wird es wieder besser, so fühlt es sich zumindest an und ihr könnt in der nächsten Zeit wieder mit mehr Beiträgen von mir rechnen!

Mein Wochenende war vollgepackt! Freitag war ich in der Stadt unterwegs um noch ein Geschenk für eine Freundin zu holen, die Geburtstag hatte. Natürlich hab ich den Anfang in einer Buchhandlung gemacht und ihr mitunter ein Buch geschenkt – ich hoffe es wird ihr gefallen….da hab ich mich sehr auf meine Intuition verlassen. 
Am Samstag ging es schließlich los nach Mainz zum besagten Geburtstagskind, gemeinsam mit einer weiteren Freundin. Es war nicht die längste Strecke für mich, unter zwei Stunden, aber natürlich hatte ich zwei Bücher dabei und am Bahnhof hatte ich in der Kramkiste in der Buchhandlung noch ein Schnäppchen gefunden (Buch auf dem Foto unten)!

Bepackt mit drei Büchern ging es zur Feier und ich hab mich wegen meiner schweren Tasche gehasst…kennt ihr das? Ihr packt einfach zu viel ein (Bücher..) und ärgert euch über das Gewicht, aber anderseits würdet ihr es nächstes Mal wieder so machen?
Zum Geburtstag kamen noch viele weitere Gäste, von denen ich aber niemanden kannte (außer die Freundin mit der ich angereist bin), aber das war nicht schlimm und es ging bis in die frühen Morgenstunden. Es wurde gelacht, in der Wohnung getanzt und natürlich paar Flaschen Wein aufgemacht, ich denke wir waren insgesamt um die 14 Personen oder mehr. Rundum ein sehr lustiger Abend und am Ende sind wir schnell eingeschlafen! 😀

Am Sonntag, also heute, ging es dann wieder für mich zurück, aber erst nachdem wir ein wunderbares Café ausprobiert haben und die Pancakes dort! Ihr werdet neidisch, wenn ihr das Bild unten findet… ich will gar nicht wissen, wie viele Kalorien das waren, aber es war es wert. Immer wenn ich in Mainz bin, muss ich da rein und die Einrichtung ist wirklich ein Hinkucker. Helle Vintagemöbel und ich konnte mich gar nicht satt sehen. Meine Freundin hat mir erzählt, dass die Leiterin des Cafés (Annabatterie) öfters die Einrichtung komplett neu designt und ich bin schon sehr gespannt auf ihre nächsten Ideen. 
Das Wochenende ging diesmal viel zu schnell um und ich kann es gar nicht fassen, dass es schon so spät ist und morgen wieder eine neue Woche anfängt. Außer auf meinen Fahrten kam ich nun gar nicht mehr wirklich zum lesen, aber ich denke, ich werde gleich mal wieder nach Circe greifen, bevor ich schlafen gehe… das Buch macht süchtig.
Hier kommen nun mal ein paar Bilder zum Wochenende!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


2
Teilen:

2 Kommentare

  1. 13. Juni 2018 / 11:03

    Liebe Ani,
    die Fotos sind richtig toll, vor alle, das Café gefällt mir super gut <3
    Und cool, dass du am Bahnhof noch ein Buchschnäppchen entdeckt hast.
    Ich stöbere dort auch immer gerne, egal in welcher Stadt.
    Am Bhf kaufe ich aber überwiegend Zeitschriften, weil es manche einfach nicht in den normalen Läden gibt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Ani
      Autor
      15. Juni 2018 / 7:31

      Hi Nicci!
      Ja, ich kann immer schwer vorbeigehen an solchen Kramkisten, aber ich muss sagen… über die Jahre sind die Ansprüche sehr gestiegen und ich nehme nur noch selten was mit!
      Bei Zeitschriften bin ich überwiegend auf die digitalen Ausgaben ausgewichen, weil ich den Papiermüll nicht sehen kann und früher ganze Körbe mit alten Zeitschriften hatte 😀

      Viele liebe Grüße und danke für deinen Kommentar!
      Ani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.