Neuerscheinungen

Mai | Neuerscheinungen

Hallo meine Lieben, 

nachdem ich letzten Monat ausgelassen habe, werfe ich heute einen Blick auf die Neuerscheinungen. Die untere Liste ist auf meinen Geschmack abgestimmt! 

Die Formel von Dan Wells

Als der Wissenschaftler Lyle Fontanelle im Auftrag der Kosmetikfirma NewYew die neue Hautcreme ReBirth entwickelt, ahnt er nicht, was für eine Katastrophe er damit auslöst. Erst als Testpersonen merkwürdige Symptome aufweisen, erkennt er, dass etwas gehörig schiefgelaufen ist: Denn statt Hautzellen nachhaltig zu regenerieren, überschreibt ReBirth die DNA der Nutzer – und macht sie zu Klonen anderer Personen. Geblendet von Gier, bringt NewYew das Produkt dennoch auf den Markt und kann die verheerenden weltweiten Konsequenzen nicht mehr aufhalten. Denn jeder will ReBirth für seine Zwecke nutzen. Nicht zuletzt könnte die Creme als gefährliche Waffe missbraucht werden …

Die Seele der Welt: Linien der Macht 1 von David Mealing

Es ist das Zeitalter der Revolution. Im Reich Sarresant begehren die hungernden Bürger gegen die Krone auf. In der Wildnis, wo bislang mächtige Stämme regierten, entsteht eine neue Art von Magie. Die Kommandantin Erris führt ihre Truppen gegen das gegnerische Reich Gand ins Feld und muss in einer erbitterten Schlacht erfahren, dass die Kraft dieser unbekannten Magie alles verändern wird. Gemeinsam mit der jungen Künstlerin Sarine und dem Stammeswächter Arak’Jur findet sie heraus, dass die Welt zum Spielball unvorstellbar mächtiger Feinde geworden ist – der Götter selbst. Und das Schicksal wird sich erfüllen: Drei werden kämpfen. Drei werden sterben. Drei werden zurückkehren.

Drachen: Die komplette Saga (Die Drachen-Reihe) von Markus Heitz

Bis jetzt besitze ich nur den ersten Band seiner Drachenreihe, dafür signiert! Und ich werde es mir erstmal anschauen müssen, denn drei Bände in einem? Oftmals ist es ein zusammengedrückter Klotz, der bei solchen Versuchen rauskommt. 
In seiner »Drachen«-Saga führt Markus Heitz ins Europa der 1920er-Jahre, ein Zeitalter der Luftschiffe, politischer Verwicklungen und drohender Kriege. Doch etwas ist anders, als wir es kennen: Nicht die Menschen bestimmen über unser Schicksal – sondern Drachen. Seit Anbeginn der Zeit haben sie Hass und Intrigen zwischen den Völkern gesät, um ihre eigene Macht zu festigen. Aber nun schlagen die Menschen zurück – die Drachentöterin Silena beginnt gemeinsam mit ihren Verbündeten den verzweifelten Kampf gegen monströse Gegner, die der Menschheit in jeder Hinsicht überlegen sind … Diese Sammlerausgabe vereint erstmals die alle Bände der Reihe: »Die Mächte des Feuers«, »Drachenkaiser« und »Drachengift«.

Immerwelt – Der Anfang (Everlife, Band 1) von Gena Showalter

Auf das Buch habe ich schon lange ein Auge geworfen und es ist seit einer Weile auf dem englischen Markt zu finden. 
Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich – wie alle anderen – zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Sie verliebt sich in einen der beiden. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?

Fische von Melissa Broder

Der Klappentext klingt nicht nur skurril, sondern auch hefitig: Psychische Störungen, Liebe, Sex und und und…ich werde die ersten Rezensionen dazu abwarten!
Nach einer Überdosis Schlaftabletten erwacht Lucy benebelt und mitten in einem Berg aus Donuts mit Puderzucker, ohne genau zu wissen, wo sie sich befindet. Wo befindet man sich überhaupt im Leben, wenn man mit neununddreißig Jahren schon seit einer Ewigkeit über griechische Dichtung promoviert, partout keine Kinder will, frisch getrennt ist und immer dicker und depressiver wird? Eine Liebe-und-Sex-Therapiegruppe in Venice Beach soll für Lucy Antworten auf diese und andere Fragen liefern, genauso wie ihr neuer Tinder-Account. Doch das unfassbarste High erlebt sie am Strand: Ein wunderschöner Meermann taucht aus dem Ozean auf. Alles zuvor Gewesene wird relativ.

Geister auf der Metropolitan Line: Eine Peter-Grant-Story von Ben Aaronovitch

Hierbei handelt es sich um eine Novelle mit knapp 180 Seiten, die was für Fans der Reihe ist. Ich selber hab bei Band 2 abgebrochen, aber anscheinend war dies auch der schlechteste Band von ihm…
Nach dem umwerfenden Erfolg von ›Der Galgen von Tyburn‹ kommt hier Nachschub für alle, die sehnlichst auf Neues aus dem Reich der Flüsse von London warten: Geistersichtungen auf der Metropolitan Line der Londoner U-Bahn! Chaos unter den Pendlern ist die Folge. Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant nimmt ‒ mit ein paar guten alten Bekannten ‒ die Ermittlungen auf.

Dieser Monat ist wieder ruhig, außer Immerwelt gibt es kein Buch, dass ich dringend haben möchte. Was auch so gut ist, weil ich viele Reihen weiter kaufen muss, wie Nevernight und V.E. Schwab. 

Welche Bücher stehen auf euren Wunschlisten?

1
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Julia

    Eigentlich war ich auch auf “Immerwelt” gespannt, aber wenn da schon wieder so ein vermaledeites Liebesdreieck drin ist … Argh! Gena, waruuuum?! Ich liebe ihre Schreibe, nur dieses Zeug hasse ich an Young/New Adult. Wenn die Heldin dann wenigstens alle beide bekommen würde … *lach*

    1. Mai 2018 at 22:19
    • Reply Ani

      Ich werde es mir mal antun, weil es Gena ist und ich hoffe, dass sie kein bitterböses Dreieck schafft! Und sonst kann ich damit auch nicht viel anfangen, deswegen bin ich mit der neuen Serie von Maas auch nicht weit gekommen….Ja, wenn sie beide bekommen könnten und am besten noch eine Parallelwelt geben würde – wäre zu gut! 😀

      5. Mai 2018 at 11:35

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: