Monatsrückblick | März

Monatsrückblick | März

Hallo meine Lieben, 

mir kommt es gerade vor als hätten wir seit einer Ewigkeit schon das Jahr 2018 und bin überrascht, es ist erst April. Endlich wird es wärmer, ein klein wenig und um knapp vor 20 Uhr ist es immer noch hell, das mag ich am liebsten am Frühling. 
Diesen Monat ist bei mir nicht viel passiert, ich habe Freude besucht, meine Zeit genossen und etwas im Garten angefangen – bald geht es mit Gartenarbeit los! 
März war wirklich schön gewesen, allein schon meine Bücherauswahl war top und selbst mein Flop des Monats (“Wächter und Wölfe”) war nicht das schlimmste Buch, dass ich gelesen habe – einfach nicht so gut. 

Zitat des Monats

Meine Bleibe ist auf Conrad Minus 15, einer schäbigen Gegend, die ein Weinkenner als “beschissenen, mit einer Note von Versagen und falschen Entscheidungen im Abgang” beschreiben würde.

aus Artemis von Andy Weir, Seite 15.
Das Zitat ist es jetzt nichts gigantisches, aber ich habe diesen Satz gewählt, weil es der erste Moment war, wo mir die Sprache des Autors so richtig bewusst wurde und ich fand es toll. 

Buch des Monats und Flop des Monats

Welches Buch mich diesen Monat am meisten begeistern konnte und mit welchen Buch ich kämpfen musste, erfahrt ihr *hier* in meinem Lesemonat zum Februar.

Serie des Monats 

So eine wunderschöne ruhige und vergnügliche Serie rund ums Essen! Ich habe sie mit meinem Freund immer wieder angeschaut, als wir selber was gegessen haben und sie macht richtig Laune und Lust was auszuprobieren! Die steht auch auf meiner Rezensionsliste…

 

Um was geht es?
Takeshi wurde jüngst pensioniert und entdeckt seine Leidenschaft für Essen und das Leben aufs Neue, indem er seinem wahren Ich und seinen kulinarischen Wünschen nachgeht. Er ist recht schüchtern und traut sich nicht viel, sei es im Restaurant, im Umgang mit Fremden oder wenn es darum geht mal etwas anderes zu tun. In diesem Moment stellt er sich seine Lieblingsfigur aus einer historischen Romanreihe vor, ein herrenloser Samurai, der sich nicht darum kümmert was andere sagen oder denken! Sympatisch, amüsant und regt definitiv den Appetit an!

Die Serie findet ihr auf Netflix mit deutschen Untertitel, dort gibt es auch einen Trailer – leider konnte ich keinen mit Untertitel auf Youtube finden.   

Anime des Monats

Welch ein Wunder, es ist “DanManchi – Is it wrong to try to pick up girls in a Dungeon?”, die ich erst vor paar Tagen rezensiert habe. Eigentlich hatte ich sie schon mal angesehen, musste sie mir aber noch einmal mit der deutschen Synchronisation anschauen und ich liebe es! Auf Anime-on-demand.de könnt ihr die erste Folge kostenlos anschauen. Ihr braucht ein Konto, aber müsst jetzt kein Abo abschließen. Mit einen Klick *hier* kommt ihr auf die Seite.

 

Manga des Monats

Gerade sitze ich noch an der Rezension zu dem Manga und am liebsten würde ich nur schreibe: lesen! Aber das wäre natürlich viel zu einfach. Lustig, etwas romantisch und ich hab viel gelacht! Es geht um *trommelwirbel*: Keine Cheats für die Liebe von Fujita 

Inhalt: Narumi sucht nach der großen Liebe. Doch ihre Beziehungen scheitern immer wieder daran, dass sie nichts als Manga im Kopf hat – bis sie ihren alten Schulfreund wiedertrifft, der selbst ein großer Game-Nerd ist. Aber ganz so perfekt ist die Kombination der beiden dann doch nicht, denn er ist stoisch und verschlossen, was sie an den Rand des Wahnsinns treibt. Gemeinsam müssen sie sich den Beziehungskillern stellen, um das Spiel der Liebe zu meistern.

 

4
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.