Rezension | Das Blut der Könige von Richard Schwartz

Das große Finale der »Lytar-Chronik« - Bestsellerautor Richard Schwartz schließt sein Epos um das mächtige Artefakt, die legendäre Krone von Lytar, ab. Nachdem die ersten beiden Bände ursprünglich unter dem Pseudonym Carl A. deWitt erschienen waren und nun komplett überarbeitet vorliegen, warten alle Fans sehnsüchtig auf den dritten Band. Endlich werden die Geheimnisse von Lytar gelüftet - und das Blut der Könige wird fließen ...
Ein gigantisches Ende. Es hatte alles was ich mir gewünscht hab.
Zwischen den letzten Band der Reihe und dem zweiten Teil liegen einige Jahre dazwischen, aber man merkt überhaupt nichts davon.
Richard Schwartz knüpft nahtlos an die Geschichte der ersten beiden Teile an und der Abschluss beginnt ohne Wiederholungen. Es gibt keinerlei Veränderungen in seinem Stil, Atmosphäre oder Sprache.

Da ich den zweiten Band der Trilogie erst vor kurzen gelesen hab kam ich gut wieder in die Geschichte rein und konnte gleich mit den Charakteren mitfiebern.
Die Story geht schnell voran und es gibt kaum Verschnaufpausen zwischen den Ereignissen und alle Rätsel, die sich aufgestaut haben, werden Stück für Stück gelöst.
Außerdem passiert einfach so viel. Nicht nur, dass die Freunde einen Kampf nach den anderen erleben, getrennt werden, fast getötet werden und schwere Entscheidungen treffen müssen. Wir erfahren auch endlich mehr über die Elfen, Knorre, Meliande. Und wer ist der Mann im Gasthof?
An der Stelle war ich sehr zufrieden gewesen mit der Geschichte und sie hatte mich auch sehr überrascht, da sie plötzlich so viel tiefgehender und einfach ... episch wurde.

Der Schreibstil von Richard Schwartz ist immer wieder aufs Neue ein kleines Erlebnis. Er schreibt recht einfach, man braucht nur ein paar Sätze zu lesen und hat ein genaues Bild von den Orten, Personen und eine gewisse phantastische und aufregende Atmosphäre kommt gleich auf.
Das ganze Geschehen spielte sich bei mir schnell im Kopf ab und ich da war ich auch plötzlich mit dem Buch fertig.
Für mich ist die Reihe der perfekte Mix aus Heldensaga und High Fantasy. Bis zum Schluss bietet sie dem Leser unheimlich viel an, neben der tollen Grundstory gibt es einige Wendungen und Spannung. So nebenbei, die Charaktere kann man nur lieben. Die Reihe lege ich jedem Fan von Helden und Fantasy ans Herz!
Das Buch bewerte ich mit: 
Meine Kategorien findet ihr hier.
Link zum Verlag hier.
Link zur Amazonseite hier.*

Leseprobe





















* Amazon Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch die Nutzung dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft. Nur bekomme ich lediglich eine Provision von Amazon.

Keine Kommentare