Rezension | Basilisk Master Edition 1 von Yamada; Segawa | Manga


Schlagwörter: Ninja, Clan, Rivalität, verbotene Liebe, Gewalt, Ecchi

Im späten 16. Jahrhundert herrscht, dank dem legendären Ninja Hattori Hanzô, zwischen den beiden Ninja-Clans Iga und Kôga nach jahrhundertelanger Blutfehde endlich Waffenstillstand. Um seinen Nachfolger zu bestimmen, hebt der Shôgun diesen Waffenstillstand jedoch auf und befiehlt, dass jeweils zehn der besten Ninja jedes Clans in einem blutigen Wettkampf seine beiden Enkel repräsentieren, und somit den Streit um die Nachfolge klären sollen. Als Lohn für den siegreichen Clan warten 1000 Jahre Ruhm und Ehre. Doch die beiden Clanoberhäupter Gennosuke und Oboro, die mittlerweile verlobt sind, stellt dieser Wettkampf vor eine entscheidende Frage: gilt ihre Loyalität der Person, die sie lieben oder ihrem Clan?
Die japanische Antwort auf Romeo und Julia. Nur mit Ninjas und blutigen Clankämpfe!

Zu Beginn des Mangas zieht sich die Story, aber sie zeigt auch gleich ihre brutale und actionreiche Seite. Es sind Ninjas mit besonderen Fähigkeiten - sie müssen kämpfen. Da fließt Blut, es fliegen heimtückische Messer und vieles mehr.
Der Autor konzentrierte sich bei "Basilisk" stark an die Charaktere, ihre Beziehungen, Intrigen und Kämpfe. Er beschäftigt sich hier weniger damit wunderschöne Landschaften zu zeichnen und obwohl eine Liebesgeschichte im Vordergrund steht, überwiegen die Kämpfe deutlich, d.h. nicht, dass das Liebespaar zu kurz kam im ersten Band.

An manchen Stellen ist es ein harter Manga, es geht brutal zu und es kommen Ecchi Szenen vor. Die Kampfszenen sind sehr gut gezeichnet, man erkennt genau was passiert, kann dem folgen und sie sind unterschiedlich lang. An sich ist der Stil von den Mangaka in Ordnung, etwas düster und schwarze, als auch dunkle Töne wurden überwiegend für die Colorierung verwendet.

Während dem Lesen war es schwer sich für einen Clan zu entscheiden. Beide Seiten besitzen einige interessante Personen mit unglaublichen Fähigkeiten und jeder Kampf scheint das Blatt zu wenden. Es kam mir so vor, als wäre auf jeder Seite was los gewesen. Nach dem langsamen Start, ist die Handlung rasant angestiegen und die weiteren Charaktere wurden alle schnell eingebaut.
Besonders gut gefiel mir, neben der Story, die Personen. Sie sind alle unterschiedlich und tragen zur Geschichte bei, zumindest die, die im ersten Band aufgetaucht sind.

Der Kult-Manga wurde vom Cross Cult Verlag neu übersetzt und die bisherigen fünf Bände wurden in zwei Master Edition gesteckt. Dabei handelt es sich um eine besonderes Format. Es ist 16x24 cm groß im Hardcover und mit hochwertigen Papier ausgestattet. Außerdem besitzt die erste Auflage eine limitierte Sammelkarte!

Basilisk ist eine actionreiche Reise ins alte Japan und gehört zu den Kult-Mangas, der auch als Anime adaptiert wurde. Wie auch nicht? Es geht um aufregende Ninjakämpfe, einen Wettbewerb und um eine verbotene Liebe!
 Den Manga bewerte ich mit: 
Meine Kategorien findet ihr hier.
LESEPROBE und Link zum Verlag hier.
Link zur Amazonseite hier.*







* Amazon Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch die Nutzung dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft. Nur bekomme ich lediglich eine Provision von Amazon.

Keine Kommentare