Rezension zu Ultra Archive - My Hero Academia: Guide Book von Kohei Horikoshi


Das erste Guide Book für My Hero Academia startet mit 16 bunt illustrierten Seiten, die Helden als auch Bösewichte zeigen. Im ersten Kapitel geht es um Klasse A und B, sie werden vorgestellt mit Background Infos, Stärkestatistiken und ein Schüler, als auch Lehrer gibt zu jedem Einzelnen einen Kommentar ab am Ende der Seite (oft sehr lustige Sachen). 
Auf die selbe Art werden im zweiten Kapitel die Lehrer vorgestellt und im dritten Kapitel geht es um die Schurken. Dort erfährt man vieles zu den Villians, auch die, die ganz neu in Band 9 von My Hero Academia erschienen sind.
Im letzten Kapitel geht es um die Schule, die die Helden besuchen, dabei wird ihr Stundenplan gezeigt, verschiedene Räume an der Schule, das Semester und seine Veranstaltungen und dergleichen. 

Das Buch ist mit ganz vielen kleinen Details ausgestattet und zwischen den Kapitel gibt es viele informative Kolumnen, die sich mit kleineren Nebencharakteren beschäftigen oder Geschehnisse nochmal betrachten, wie Tenyas Reflexion, Shotos Entwicklung und z. B. das Ferienlager, dazu gibt es wieder einige Kommentare von Lehrern und Schülern. 

Am Ende des Guide Books kommt ein Interview mit Kohei Horikoshi und Yoshihiko Umakoshi, die viel auch miteinander in dem Interview reden und das Gespräch hat mir am Besten von all den Sachen im Guide Book gefallen. Beim Lesen spürt man gleich ihre Leidenschaft und Freude über den Manga. 
Dann gibt es noch ein Extrakapitel und eine Skizzengalerie mit vielen Anmerkungen und Gedanken. 

Kurz gesagt, es ist voll mit all den Sachen, die man sich wünscht. Viele Erklärungen, Charakterguides, wichtige Szenen werden nochmal aufgerufen und die Charaktere geben in Kommentaren noch ihre persönliche Meinungen zu allem ab. Es ist viel, was alles in das eine Buch gepackt wurde und als Extra hat der Carlsen Verlag noch zwei Sticker Seiten reingelegt. In beiden Ausgaben (Hero oder Villian Cover) sind die gleichen Sticker drin. 
Von der Größe her ist das Guide Book gleichgroß, wie die Mangas der Serie. Das hat einerseits einen Vorteil für die Sammlung, denn es sieht alles sehr einheitlich aus. Anderseits ist das Buch voll mit kleineren Texten und Mangaausschnitten, sodass ich es mir auch gerne größer gewünscht hätte, weil die Schrift schon klein ist, leserlich, aber klein. 
Mit vielen Details, Infos und Extras ist das Guide Book sehr gut gelungen und ich kann es Fans von My Hero Academia ans Herz legen. Es bietet viel Unterhaltung!

 Das Buch bewerte ich mit: 
Die Kategorien findet ihr hier

Meine Rezension zum ersten Band der Manga-Reihe hier.
Link zum Verlag hier.
Und Amazonlink hier.

Keine Kommentare