Blogtour Tag 1 - Buchvorstellung und Leserstimmen


Meine Lieben, 

ich freue mich euch heute den Start unserer Blogtour einzuläuten zu Pfad des Schicksals - Der Wille des Orakels von Brienne Brahm.
Auf meiner Seite werde ich euch das Buch genauer vorstellen und Leseeindrücke präsentieren - die nächsten Tage erwarten euch spannende Themen rund ums Buch und ich freue mich auf eure Teilnahme, denn es gibt was zu gewinnen!
Alle Infos rund um die Tour, Teilnahmebedingungen, Ablauf und Tourdaten findet ihr HIER

Die Autorin Brienne Brahm veröffentlichte ihren Debütroman im Juli 2017 als Selfpublisher und hier noch die Fakten:

Titel: Pfad des Schicksals - Der Wille des Orakels 
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 380 Seiten
ISBN: 978-1521087879
Genre: Fantasy, Jugendroman



Der Inhalt: 

Als Iray erfährt, dass das Orakel für ihn vorsieht, seine Heimat zu verlassen, gerät seine für ihn perfekte Welt ins Wanken. Die Weissagung verrät ihm weder, wohin sein Weg führt, noch was genau seine Aufgabe ist. Dennoch macht er sich mit seiner gefiederten Gefährtin Vorona auf, das erste Portal in die Wüstenlande zu durchqueren. Auf seinem Weg begegnet er auf den unerschrockenen Saphir der Wüste, dessen Geheimnis ihm beim Kampf gegen dunkle Mächte unentbehrlich ist. Er gerät in einen urplötzlichen Sturm, der ihn und seine Weggefährten beinahe in die Knie zwingt.

Zuallererst ist mir das Cover aufgefallen. Es ist mystisch, wunderschön und spiegelt gut die Stimmung im Roman wieder. Außerdem wirkt es geheimnisvoll, sodass man gleich mehr wissen möchte und mir gefällt es, dass es auch etwas verträumt rüberkommt mit den verschiedenen Grüntönen. 

Das Orakel vergibt in diesem Roman Prophezeiungen an eine Gemeinschaft von Menschen, die mit ihren Tiergefährten in einem geheimnisvollen Wald lebt. Es herrscht eine wunderbare Atmosphäre im Wald, ein friedvolles miteinander, auch mit den Geistern im Wald. Wer möchte da weg? 
Als der junge Mann Iray seine Prophezeiung erhält, ist er nicht gerade begeistert davon. Er muss fort. Wohin? Kein Weg. Warum? Wer weiß das schon! Trotzdem rafft er seinen Mut zusammen und geht mit seiner Tiergefährtin auf die unbekannte Reise.

Letztendlich geht es in der Geschichte um Iray, an dessen Seite Vorona ist und ihre beschwerliche, als auch gefährliche Reise. Es erwarten die beiden aufregende Abenteuer und sie lernen zahlreiche Personen kennen. 

HIER eine Leseprobe auf der Amazonseite.




Leserstimmen


Ein Interessanter Einstieg in eine unbekannte Welt erwartet den Leser. Hier ist der Auftakt der eine Welt aufzeigt mit Protagonisten die sich ihrem Schicksal stellen müssen.


Verschiedene Welten, Magie, und Tierbegleiter .... ein junger Mann auf großer, abenteuerlicher und fantasiereicher Reise ohne ersichtliches Ziel. Diese Idee gestaltet sich interessant und lässt einen gespannt sein, was hier den Leser erwartet. Besonders fasziniert hat mich die Namensgebung der Figuren.

von Bibilotta 



Eine ungewöhnliche Story mit außergewöhnlichen Protagonisten, die sehr in den Bann ziehen und mitreißen. Eine magische Geschichte die mich vor allem durch das märchenhafte Feeling und das Setting sehr beeindruckt hat. Ein Roman der sich auch wunderbar zum vorlesen eignet.


Ich finde es toll, dass die Menschen in der Geschichte tierische Begleiter haben. Diese sind toll beschrieben und ich konnte sie mir unheimlich gut vorstellen. Sehr ansprechend finde ich auch, dass hier auch mal eher seltenere Tiere, wie der Marderhund einen Auftritt bekommen. Auch das Zusammenleben mit der Natur bzw. im Einklang mit der Natur ist gut gelungen und macht mich ein wenig neidisch.
von Books & Cats


Die Geschichte sprüht vor fantasievollen Ideen in märchenhafter und spannender Atmosphäre. Die Beschreibung der Welten ist gelungen und nimmt mit auf eine abenteuerliche Reise.

__________________________________________________________________________________________________________

AUFGEPASST

Meine Frage für das Gewinnspiel lautet:

 Was wäre euer Tiergefährte und warum?

Bitte unten kommentieren oder eine Mail an Firebird800@web.de mit Betreff: "Pfad des Schicksals". Mehr Infos zum Gewinnspiel findet ihr HIER



Kommentare

  1. Guten Morgen,
    danke für die Vorstellung, ich bin schon sehr gespannt mehr zu erfahren.
    Es ist eine schwierige Entscheidung, da jedes Tier eine andere Stärke hat. Eulen z.B. haben gute Augen und können weit über die Landschaft schauen.
    Aber ich würde den Wolf wählen, er findet sich in den Wäldern zu recht, hat Stärke und Instinkt und ich finde ihn einfach ein faszinierendes Tier.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Ein Waschbär wäre es für mich obwohl mir da noch andere Tiere einfallen aber dieses Tier ist Klug und gewitzt und kann zudem super Klettern und verstecke finden!
    LG...Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen
    Danke für einen tollen Start in die Blogtour, meine Neugier ist geweckt und freue mich auf die nächsten Tage.
    Mein Tiergefährte wäre der Wolf. Er ist ein Einzelgänger und sehr verschlossen, ist sehr Stark und weiß sich zuwehren. Er hat einen beseren Blick sowie Gehör, da kann er vor Gefahren warnen.
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    als Tiergefährte würde ich mir eine Eule aussuchen. Sie ist für mich ein weises Tier und kann gut in der Nacht sehen, was sicher sehr praktisch sein kann. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. (Eingestellt für Karin)

    Hallo

    Ich entscheide mich, für einen Falken...denn er hat gute Augen, ist schnell, kann fliegen und könnte mir so als Späher und Kundscháfter sicherlich helfen. Außerdem sind die Krallen als Waffe durchaus gefährlich

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    danke für den tollen Auftakt, ich freue mich schon mehr zu erfahren. :)
    Es ist der Wolf, er ist klug, kämpferisch, besitzt einen tollen Instinkt und beschützt seine Familie, ich finde sie sehr faszinierend.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  7. Es wäre definitiv der löwe oder der Hund weil ich die Stärke und die Loyalität liebe und das mich ausmacht

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ani,

    danke für den schönen Einblick ins Buch. Bei solchen Fragen ist man ja meist versucht, sich möglichst ungewöhnliche Tiere auszusuchen und gleich spontan hätte ich Panda gesagt, weil ich die so unglaublich drollig finde. Aber am Ende wär es wohl einfach eine total eigensinnige Katze, weil die einfach zu mir passt :)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen