Rezension zu Coldworth City von Mona Kasten

Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann. 
Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen, die Sprache ist einfach und der Handlung kann man leicht folgen. Es war mitunter ein Grund warum ich es in wenigen Tagen auch schon fertig gelesen hatte. Dazu kam noch, dass es Spannung hat und ein Ereignis dem anderen folgt und ich durch die Geschichte gerasst bin. Wenn ich mich nicht ganz irre, habe ich nur drei Tage dafür gebraucht!

Bereits bei einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass sie Vergleiche mit den X-Men Filmen ziehen und dazu kann ich nichts sagen, weil ich die Filme nicht so gut kenne. 
So viel ist gesagt: Die Ideen sind interessant und die Aciton-Szenen haben mir gut gefallen, aber eine große Überraschung war es für mich nicht gewesen und oftmals vorhersehbar. Wiederum passiert sehr viel in wenigen Seiten, was mir gut gefallen hat und weswegen ich immer weiter gelesen habe.

Aber was mich an dem Buch wirklich störte sind die wenigen Beschreibungen der Charaktere, nicht von der Protagonistin, sondern bei allen Nebencharakteren. Es war mager und ich konnte mir viele nicht gut vorstellen, bei manchen gab es am Anfang so gar keine wirkliche aussagekräftige Beschreibung. 

Auch wenn ich den Roman gern gelesen habe, konnte ich keinen Bezug zu den Charakteren finden  und an sich habe ich nicht viel zu ihnen zu sagen, mir fehlten gut 100 Seiten mehr Story und Interaktionen, die nichts mit der Haupthandlung zu tun haben. Trotz allem bin ich gespannt auf die nächsten Bände, weil "Coldworth City" gute Ansätze besitzt und es war letztendlich ein gutes Buch für Zwischendurch.
Mein Fazit ist diesmal wacklig. Einerseits war es ein gutes Buch für Zwischendurch gewesen, dass mich unterhalten hat für kurze Zeit, anderseits hat es seine Mängel. Probiert es aus!
Link zum Buch HIER. *

Weitere Rezensionen zu dem Buch

Von Wörtern gefesselt (Youtube) 


* Amazon Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch die Nutzung dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft. Nur bekomme ich lediglich eine Provision von Amazon.

 

Kommentare

  1. Wirklich schade, dass die Autorin nicht näher auf die Nebencharaktere eingegangen ist, die doch so wichtig für eine Geschichte sind. Ich habe auch überlegt, mir das Buch zuzulegen, aber ich habe noch so viele andere auf dem Zettel, dass ich es erst mal sein lassen werde.

    LG, Anna aka Holla die Buchfee :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Ja, ich werde trotzdem noch den zweiten Band lesen und schauen, wie sich die Story entwickelt...besonders die Charaktere. Die 300 Seiten waren einfach knapp und ich hoffe im nächsten Teil steigert sich alles. ;)

      Liebe Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar!

      Löschen
  2. Hallo liebe Anna!

    Ich kann deine Kritik gut verstehen. Es ist wirklich schade, wenn man keinen Bezug zu den Charakteren aufbauen kann. "Coldworth City" steht trotzdem schon auf meiner Wunschliste. Da ich die Again Reihe der Autorin gelesen habe, bin ich wirklich gespannt, wie sie sich im Fantasy Genre macht. Vielleicht kann dich Band 2 noch aus den Socken werfen. ;) Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Freude mit den Folgebänden!

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina!

      Auf jeden Fall werde ich noch den zweiten Band ansteuern und sehen wie die Story sich entwickelt. Es war jetzt kein Flopp gewesen, dass ich sage, die Reihe ist mit dem ersten Teil für mich zu Ende :D Außerdem war es auch mein erstes Buch der Autorin gewesen! (Bin kein großer Adult Romance Leser)

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar und Grüße!

      Löschen