Reading Diary | April '17

Meine gelesenen Bücher im April

Nachdem der März so gut lief, war im April natürlich eine kleine Flaute drin. Wer hätte das gedacht! Trotz allem kam ich noch auf stolze 9 Bücher, da in der Uni noch nicht so viel los war und ich es locker angehen konnte.


9 Bücher | 4310 Seiten

1. Magonia von Maria D. Headley
Das Buch hat gut gefallen, weil ich den Mythos, der hier aufgegriffen wird und verwandelt, sehr interessant und einfach mal als "neu" empfand. 4 Anker! Hier

2. Die flammende Welt von Genevieve Cogman

Der dritte Band der Reihe. Ich liebe die Reihe. 5 Anker! Hier

3. Die Begabte von Trudi Canavan
Die neue Reihe von Trudi Canavan musste natürlich gleich ins Regal wandern und ich hatte es oft schwer damit, wegen der Stimmung im Buch. Hinter jeder Ecke lauert Gefahr und man befürchtet immer das Schlimmste. 3 Anker, weil ich es nicht wirklich genießen konnte.

4. Paper Girls - Comic
Cool, interessante Helden und bunt! Ich hatte viel Spaß damit. 4 Anker! Hier

5. Das Lied der Freiheit von Ildefonso Falcones 

Sehr viele interessante Themen werden in diesem historischen Roman angeschnitten und es ist, neben einigen langatmigen Stellen, ein sehr farbenprächtiger Roman. 4 Anker! Hier

6. Saint Falls - Kurzgeschichtensammlung

Märchen, Drugs und Crime! Es war so anders in vielerlei Hinsicht. 5 Anker. Hier

7. Die drei Sonnen von Cixin Liu
Das Buch hatte mich wirklich umgehauen. SciFi mit realistischen Zügen. 5 Anker. Hier

8. Die Dunkelmagierin von Arthur Philipp

Ich hatte mit dem Buch ein Problem gehabt, dass sich durch die ganze Geschichte bei mir zog. Daher 3 Anker von mir. Sonst wurde eine sehr gute Fantasywelt aufgebaut und es gibt einige interessante Charaktere, daher werde ich die Reihe weiter verfolgen...denke ich zumindest. Hier

9. Das Herz der verlorenen Dinge von Tad Williams
Ein toller Einblick in seine Welt, deren Geschichte nun weiter geht! Es hat von mir 4 Anker bekommen, zum größtenteil wegen der Sprache. Hier


Liebe Grüße,
eure Ani!

Keine Kommentare