Rezension zu Rache und Rosenblüte von Reneé Ahdieh

Samstag, 15. April 2017

Titel: Rache und Rosenblüte
Autor: Renée Ahidieh
Reihe: The Wrath and the Dawn
Genre: Fantasy
Seiten: 432 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3846600405

Inhalt: Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?


"Als sie einen kleinen Schritt nach vorn tat, teilte sich der Nebel vor ihr wie ein gespenstischer See, gespalten vom Bug eines Geisterschiffes." - S. 59

Auf den Abschluss der Dilogie habe ich lange entgegen gefiebert. Der erste Band und das 1001 Nacht Setting hatten mich ziemlich verzaubert und so musste der zweite Band nun einige Erwartungen erfüllen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir leichter, als beim Vorgänger, denn meiner Meinung nach hat sich die Autorin hier öfters klarer ausgedrückt und ich hatte die Geschichte und Charaktere gut im Gedächtnis. Es gab auch Andeutungen zum ersten Band und "Rache und Rosenblüte" schließt sich lückenlos an ihn an. An manchen Stellen empfand ich es als holprig, da viele neue Ideen ihren Platz finden und ich mir mehr Seiten gewünscht hatte.

Shahrzad befindet sich im Zeltlager, zusammen mit ihrer Schwester Isra und wir lernen die politischen Gegebenheiten kennen. Es ist nicht leicht für sie, da man in Chalid die Schuld für alles sieht und umbringen möchte, sie aber sucht verzweifelt nach einer Lösung und gerät dadurch in gefährliche Situationen.
Ihre Schwester bekommt eine wichtigere Rolle zugeteilt und auch ihre eigene Geschichte wurde mehr ausgebaut, zu meiner Freude.
Auch viele andere Charaktere treten ebenfalls stärker auf, wie Despina und Jalal, die auch eine eigene empfehlenswerte Kurzgeschichte haben.

"Sie reisten über einen Wüstenreich nahe einem Gebirge. Über ihnen glitzerten ein paar einsame Sterne, wie an dem dunklen Stoff der Nacht gestikt." - S.207

Zu Beginn las ich es noch mit wenig Interesse, die Politik wird stark in den Vordergrund gebracht, aber mit jeder Seite wurde es zunehmend spannender und die Autorin fängt an viel mehr Tempo rein zubringen, dazu kommt noch ihr gewisser Schreibstil, durch den man sich immer so gut in der orientalischen Welt verlieren kann. Kurz und bündig: Es war schneller zu Ende, als erwartet.

Themen, wie Geschwisterliebe und die "Vater-Tochter-Beziehung" werden hier weiter geführt und die Magie tritt mehr hervor.
Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Autorin hier zum Ende kommen wollte, weil ein paar Punkte einfach ins Leere laufen oder schnell erledigt wurden, so war der Fluch ein wichtiges Thema gewesen, dass aber bei ca. 70 % des Buches sein Ende fand und uninteressant wurde.

"Der Klang von klirrendem Metall und wiehernden Pferden erfüllte die Wüstenluft mit einer seltsamen Vorahnung. Obwohl Irsa noch nicht entschieden hatte, ob es sich um eine gute Vorahnung handelte." - S. 354

Ein gute Fortsetzung und Abschluss der Dilogie, liefert uns Renée Ahidieh mit "Rache und Roseblüte", welches leider nicht ganz an den ersten Band reichte, mich aber einigermaßen zufrieden zurück lies. Gerne hätte ich alles viel abgerundeter gesehen und mir fehlten hier und da mehr Seiten, zu Geschehnissen oder Personen.
Der Charme der orientalen Welt ist hier erhalten geblieben und es gab einige unterhaltsame Stunden beim Lesen. Daher freue ich mich schon auf ihre weiteren Werke und werde die Autorin im Auge behalten!


Liebe Grüße,
eure Ani!










Reihenfolge und Kurzgeschichten:

Dialogie:
1. Zorn und Morgenröte
2. Rache und Rosenblüte

Kurzgeschichten:
Motte und Licht (Despina und Jalal) - Rezension HIER
Fluch und Flammen (Chalid) - Kostenlos HIER
Honig und Gift (Chalid und Shahrzad) - Kostenlos HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen