Rezension zu Spinnenkuss von Jennifer Estep

Dienstag, 6. Dezember 2016

Titel: Spinnenkuss
Reihe: Elemental Assassin (1)
Autor: Jennifer Estep
Genre: Mystery (Fantasy)
Seiten: 448 Seiten
ISBN: 978-3492280938

Inhalt: Gin Blanco führt ein Doppelleben: Tagsüber serviert sie das beste Barbecue der Stadt. Nachts kennt man sie unter dem Namen »die Spinne« als gefürchtete Auftragskillerin mit einem Talent für Elementarmagie. Doch als sich ihre neue Mission als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Magier braucht, ist Ablenkung – besonders in Form eines sexy Detectives.



Gin Blanco ist tough. Eine durch und durch toughe und sarkastische Frau, die in jungen Jahren viel Schlimmes erlebt und gesehen hat, und aus der eine der besten Auftragskillern wurde. Bekannt als "die Spinne" ist Gin seit langer Zeit unterwegs. Einerseits ist sie stolz, hart und unnachgiebig, anderseits kann sie auch eine verletzliche Seite von sich zeigen, aber nur dem Leser gegenüber.
Gin ist nicht nur eine eiskalte, gefürchtete Killerin, sondern hängt auch an ihrer Familie, den wenigen Freunden und besitzt einige interessante magische Talente.

Am Anfang hatte ich noch ein paar Probleme gehabt mich in die Geschichte einzufinden, weil die Handlung sich, für mich, ziehend aufgebaut hat. Erst nach ungefähr 50 Seiten fand ich mich ein - ab da gab es auch kein Halt mehr!
Sie baut eine gute Spannung auf, die auch gehalten wird und neben der Protagonistin gibt es einige interessante Charaktere, wie den sexy Detective Donovan Caine. Er entspricht so einigen Klischees, von gutaussehend bis verschlossen und grimmig, aber genau das mochte ich an ihm.
Caine passt super zu Gin, wobei jetzt keine wirkliche Liebesgeschichte aufgebaut wurde, mehr ein Flirt von dem man nicht weiß in welche Richtung er gehen wird.

Die Autorin schreibt flüssig, gut verständlich und mit einer guten Portion sarkastischen Humor. Interessant fand ich die Idee der Elementarmagie, es ist nichts vollkommen Neues, und es wird nicht so tief darauf eingegangen, aber sie hat es fabelhaft in die Geschichte eingebaut mit verschiedenen Details.
Außerdem findet man wenige erotische Szenen im Roman und es ist daher nicht mit ihrer anderen Reihe, Mythos Academy, zu vergleichen.

Der Auftakt der Elemental Assassin Serieist ist mit "Spinnekuss" ein actionreiches Abenteuer mit etwas Fantasy und Krimielementen. Dazu kommt noch eine Ansammlung aus coolen, verschiedenen Charakteren!
Wer auf toughe, sarkastische und coole Protagonisten steht und realitätsnahe Fantasy mag, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen!


Reihenfolge der Elemental Assassin-Reihe:
1. Spinnenkuss
2. Spinnentanz
3. Spinnenjagd
4. Spinnenfieber
5. Spinnenbeute
6. Spinnenfeuer
7. Spinnengift (01.03.2017)


Liebe Grüße,
eure Ani!

1 Kommentar:

  1. Hallo Liebes,
    Ich finde du hast den Nagel auf den Punkt getroffen mit dieser Rezension. Finde sie klasse. Fand den Auftakt dieser Reihe richtig klasse. Habe mich ja vorher nicht so recht rangetraut an die Bücher von Jennifer Estep, aber du kennst das ja: Wenn man erstmal Blut geleckt hat, kann man nicht mehr aufhören.

    Meine Rezension zu Spinnenkuss

    Wünsche dir noch einen tollen und erholsamen Samstag.

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen