Mein Buchjahr 2016





Das Jahr ist um! Ein wirkliches buchiges Jahr liegt hinter mir mit dem Start von Tiefseezeilen und dem Kennenlernen von vielen neuen Bücherfreunden. Bei Martinabookaholic habe ich die Aktion "Dein Buchjahr in 30 Tagen" entdeckt und über den Link auf ihrem Namen kommt ihr zur Seite der Aktion. Außerdem kommt ihr über mein Goodreads Profil Sirenes_Call auch zu einer Auflistung meiner gelesenen Bücher mit Bewertungen und vielen weiteren Details. Also starten wir mal mit dem Rückblick!

Ein paar Fakten. Gelesen 104 Bücher. 34,760 Seiten. Dickstes Buch Kernstaub von Marie Graßhoff. Dünnstes Buch Fire & Dragon.

1. Buch des Jahres ? - Niemalsland von Neil Gaiman und hier ist die Rezension dazu.

2. Flop des Jahres ? - Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas

3. Größte positive Überraschung - Die Krone von Lytar 1 von Richard Schwartz war meine größte Überraschung gewesen, ich hatte nicht erwartet, dass es mich so mitreißen würde.

4. Größte Enttäuschung - Ebenfalls "Dein perfektes Jahr", bei der Leseprobe und dem Klappentext hab ich besseres erwartet und nicht sowas unrealistisches.

5. Bester Pageturner - Neben meinem Buch Nr. 1 gibt es noch "These Broken Stars - Lilac und Tarber", welches ich in kurzer Zeit fertig gelesen habe.

6. Liebste Reihe/ Trilogie –  Meine liebste Reihe ist "Die Bibliothekare" von Genevieve Cogman mit dem Band "Die unsichtbare Bibliothek" und "Die maskierte Stadt". Jetzt kann ich es kaum abwarten, dass im März der letzte Band endlich erscheint! Und auch leider. Es soll schon vorbei sein?

7. „Dickster Schmöker“ - Kernstaub von Marie Graßhoff

8. Die meisten Fehler - Mhm. Da muss ich leider passen.

9. Interessantestes Sachbuch - Meine Flucht aus Nordkorea von Yeonmi Park

10. Schlimmster Buchmoment - Spoiler: Im Hause Longbourn, als man erfährt, dass Mr. Bennet eine Affäre mit der Haushälterin hatte, aus der ein Kind hervorgegangen ist. Ich liebe Jane Austen und fand es zunächst interessant, dass mit den Charakteren gespielt wurde, aber das?

11. Enttäuschendstes Ende - Der Winter der schwarzen Rosen von Nina Blazon. Buch war nicht schlecht, aber das Ende hat mir einfach alles verdorben.

12. Liebster Held - Aus dem Comic Freaks Squeele "Schatten", ein liebenswürdiger Wolf!

13. Liebste Heldin - Gin aus Spinnenkuss von Jennifer Estep

14. Liebstes Paar - Aus der Reihe "Die Bibliothekare" mag ich die beiden Protagonisten Irene & Kai, als Paar, nicht als Liebespaar.

15. Nervigster Held/Heldin - Prinzessin Eadlyn aus der Selection Serie.

16. Fiesester Gegenspieler - Das Killerpaar aus Niemalsland von Neil Gaiman. Das sind zwei sadistische Kerle,

17. Liebster Nebencharakter - Aus Blue Scales von Katharina V. Hadere die Katzenwandlerin Lisbeth Devoye.

18. Bester Kuss - Da muss ich passen. Bei so viel Romantasy ist es schwer sich zu entscheiden.

19. Beste Liebesszene - Ich habe dieses Jahr einige Bücher von J.R. Ward gelesen und dort sind die besten Liebesszenen gewesen.

20. "Lachkrampf" - Zum schmunzeln hat mich der Comic Nimona gebracht.

21. "Heulkrampf" - Meine Flucht aus Nordkorea....puuh.

22, Bestes/ liebstes Setting - Ein magisches viktorianisches England in Die Magier seiner Majestät von Zen Cho.

23. "The big screen" - Apoclaypse Now Now. Lese ich gerade und das wäre mal ein abgedrehter und spannender Film.

24. Liebster Autor 2016 - Neu entdeckt habe ich einmal Richard Schwartz und Genevieve Cogman, von denen ich einfach alles kaufe (ich versuche es), was draußen ist.

25. Autoren Enttäuschung 2016 - Anna Todd. Das Buch war ein Witz gewesen.

26. Bestes Cover - Oh. Schwer. An meiner Wand würde ich Blue Scales aufhängen und Passenger,

27. Schlimmstes Cover - Ich bin ein Coverkäufer. Wenn das Bild mir nicht gefällt kommt es sehr selten in mein Regal, fast gar nicht.

28. Allgemein schönste Gestaltung - Der Fluch der Spindel!

29. Gemeinsam lesen - Ich liebe die Leserunden bei der Lesejury und bin da gerne dabei.

30. Bester Tipp - Poison Princess von Kresley Cole.


Liebe Grüße,
eure Ani!

Kommentare

  1. Huhu

    Ach, hier gibt es ja noch einen ausführlicheren Bericht zu 2016 :) Eine tolle Idee!

    Mein Senf dazu gefällig? Ne? Pech, kommt trotzdem ^^: Gin mochte ich auch ganz gerne, aber ich kann mich einfach mit dem Schreibstil von J. Estep nicht anfreunden. Sie ist wahrlich die Meisterin der Wiederholungen. Gäähn... J.R. Ward - hmm, also ich hab Black Dagger 1 als eines meiner 3 abgebrochenen Bücher im 2016 leider nicht so gemocht, Geschmäcker sind da verschieden... Richard Schwartz ist seit seiner Askir-Reihe einer meiner Lieblingsautoren... und Poison Princess 1 war mein erstes gelesenes Buch 2016 und ein absolutes Highlight! Leider fand ich Band 2 dann schwächer. Bin gespannt, ob mich Band 3 wieder vollumfänlich packen kann. *Senf Ende*

    Hier nochmal:

    Mein Jahresrückblick

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich freue mich über deinen Senf :D
      Bei Estep sehe ich glaube ich einfach darüber hinweg. Aber vielleicht werde ich jetzt mehr darauf achten, wo du es erwähnt hast...!^^
      Black Dagger verfolge ich schon lange und es gehört für mich zu meinen Vampirromanen einfach dazu. Mittlerweile habe ich mit ihrer Adult Romance Reihe angefangen, da geht es überraschenderweise nicht wirklich um Sex. Da passieren so viele Dinge und es ist schlichtweg aufregend.
      Poison Princess liegt bei mir noch auf dem SuB. In letzter Zeit habe ich so viele dicke Bücher gelesen, dass ich mich gerade etwas von anderen Schmöckern distanziere. :D

      Liebe Grüße und noch eine schönes verlängertes Wochenende! ;)

      Löschen